Skip to main content

FC Málaga: Chaos bestimmt Pleite gegen CD Leganés – Aus für Trainer Michel?

Der FC Málaga taumelt immer weiter Richtung 2. Liga in Spanien. Die Andalusier, die vor fünf Jahren noch in der UEFA Champions League unterwegs waren, sind weiterhin Schlusslicht in der La Liga nach einer 0:2 Heimpleite gegen CD Leganés am Sonntagabend. Die traurige Bilanz nach acht Spieltagen: 1 (!) Punkt, 4:18 Tore, Platz 20 unter 20 Teams. Bereits jetzt fehlen fünf Punkte zum Klassenerhalt. Dahingegen liegt der Underdog aus Leganés nahe Madrid mit 14 Punkten auf Rang 6.

Das Chaos beim FC Málaga geht weiter

In der Länderspielpause musste beim FC Málaga bekanntlich Sportdirektor Arnau gehen, der durch Vorgänger Husillos ersetzt wurde. Zudem lief auch beim Spiel gegen CD Leganés am Sonntag einiges schief. So verletzte sich Zdravko Kuzmanovic – mal wieder – wenige Minuten vor dem Anpfiff. Damit fiel bei den Südspaniern einer der wenigen Schlüsselspieler aus, nachdem zuvor schon Borja Baston, der vor der Saison als neuer Toptorjäger geholte Stürmer, aufgrund einer Verletzung passen musste. Somit durfte der sich in Privatklamotten im Stadion befindliche und nicht in den Kader berufene Emanuel Cecchini kurz vor Spielbeginn umziehen, damit die Bank komplettiert wurde. Kurz vor Spielende kam dieser Neuzugang Cecchini dann sogar zu seiner Premiere, nachdem er sogar eingewechselt wurde. Zu diesem Zeitpunkt allerdings war das Spiel schon gelaufen, hatten doch Gabriel und Szymanowski mit ihren Toren für das 0:2 für Leganés gesorgt. Zu allem Überfluss entstand das 0:1 aus klarer Abseitsposition und Málagas zweiter Schlüsselspieler im zentral defensiven Mittelfeld neben Kuzmanovic, Recio, kassierte kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte. Düstere Aussichten für FC Málaga.

Trainer Michel beim FC Barcelona noch auf der Bank?

Die – mit Verlaub – ärmste Sau beim FC Málaga ist der Trainer. Denn Michel Gonzalez, der nicht müde wird, zu erzählen, das Team sei besser als der Tabellenstand, muss nun ernsthaft um seinen Job bangen. Denn die Geduld eines Scheichs Al-Thani ist nicht gerade die größte. Mit den stetigen Trainerentlassungen lenkt der Scheich schließlich gerne von seinen eigenen Verfehlungen ab. Auch diesen Sommer verhinderte er wieder einige durchaus interessante Transfers. Dass der FC Málaga neben dem FC Girona über den wohl schwächsten Kader verfügt, kann Coach Michel Gonzalez kaum angelastet werden. Aufgrund der prekären Lage allerdings stellt sich aktuell in Málaga nur noch die Frage, ob Michel bereits in dieser Woche entlassen wird oder erst nach der nächsten Schlappe am kommenden Samstag beim Spiel beim übermächtigen FC Barcelona, der wohl selbst mit der zweiten Mannschaft derzeit über die Andalusier triumphieren würde.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X