Skip to main content

FC Málaga: Trainer Michel verspricht 100% gegen Real Madrid

In dieser Woche schlugen die Wellen in den Sozialen Netzwerken in Spanien etwas hoch. Denn der Inhaber des FC Málaga, Scheich Abdullah bin Nasser Al Thani, und der FC Barcelona gerieten nach einem Tweet des Scheichs aneinander. Nun hat sich Michel, der Trainer des FC Málaga, nochmals klar positioniert und klargestellt, dass die Andalusier natürlich am letzten Spieltag gegen Real Madrid gewinnen wollen.

Die Vorgeschichte zwischen dem FC Málaga und dem FC Barcelona

Beim FC Barcelona ist man in dieser Saison nicht gut auf den FC Málaga zu sprechen, nicht zuletzt ob der jüngsten 0:2 Pleite der Katalanen in der andalusischen Metropole vor wenigen Wochen. Zuletzt gab es in der einen oder anderen Zeitung in Katalonien bereits Verschwörungstheorien bezüglich des letzten Spieltages zu lesen. Dann nämlich trifft der FC Málaga auf Real Madrid und könnte den FC Barcelona mit einem Sieg eventuell zum Meister machen. Allerdings wird in Katalonien teilweise angezweifelt, dass der FC Málaga diese Partie ernst nehmen wird. Denn der Coach der Andalusier, Michel, ist eine Real Madrid Legende und nach wie vor bestens vernetzt rund um das Bernabeu. Nach diesen zahlreichen Berichten hatte Al Thani von „katalanischem Müll“ in Bezug auf die Journalisten und die entsprechende Berichterstattung gesprochen. Dadurch sah sich der FC Barcelona angegriffen und hat Beschwerde bei der La Liga in Sachen Fairplay eingelegt aufgrund der Äußerung des Scheichs.

Michel macht klar, dass Málaga gegen Real Madrid am letzten Spieltag gewinnen will

Nun hat sich auch der Coach des FC Málaga, Michel, in diese Diskussionen eingeschaltet. Dabei machte der Trainer der Andalusier deutlich, dass seine Spieler natürlich mit voller Konzentration gegen Real Madrid spielen werden und dass auch keine B-Elf auflaufen werde. Michel sagte Radio Marca:

“Es ist unmöglich, dass ich freiwillig nicht gewinne! Ich habe Freunde bei Barça, Atleti und Madrid. Ich spiele mit meinem Team gegen wen ich spielen muss. Denken Sie wirklich, ich kann meinen Spielern sagen: „Hör zu, heute…“?“

Michel erklärte weiterhin, dass es in den Reihen des FC Málaga Spieler gibt, die von Real Madrid stammen (Miguel Torres) oder auch vom FC Barcelona (Sandro), dennoch würden natürlich alle in erster Linie nun Spieler des FC Málaga sein.

Objektiv betrachtet scheint der FC Barcelona nach Auffassung unserer Redaktion bereits nach Ausreden für den Fall zu suchen, dass es mit der erneuten Meisterschaft nicht erneut klappt…

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X