Skip to main content

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart am 10.09.2017: Vorschau

Am Sonntag ist es soweit: Der FC Schalke 04 spielt zuhause im Rahmen des dritten Spieltages der Bundesligasaison 2017/18 gegen den Aufsteiger VfB Stuttgart. Beide Mannschaften liegen nach zwei Spieltagen mit jeweils drei Punkten in der Tabellenmitte und haben gänzlich unterschiedliche Vorstellungen davon, wie die Saison abzulaufen hat. Die Knappen wollen wieder ins internationale Geschäft einsteigen, dies haben sie mit dem enttäuschenden zehnten Tabellenplatz der vergangenen Saison verpasst. Für die Schwaben würde es schon reichen, wenn es dieses Mal mit dem Klassenerhalt klappt. Beste Vorzeichen also für ein interessantes Duell Schalke gegen Stuttgart.

Foto: Imago/DeFodi

Breel Embolo wieder zurück im Kader?

Guido Burgstaller und Di Santo scheinen noch angeschlagen, also muss Trainer Domenico Tedesco im Angriff nach geeigneten Alternativen im Match Schalke gegen Stuttgart suchen. „Von einem Problem sind wir weit weg“, sagt der 31-Jährige dann auch vor dem Anpfiff der Partie gegen Stuttgart. Und das, obwohl die beiden Stammspieler noch nicht bei 100 Prozent sind und daher nicht wirklich für das Spiel gesetzt sind. „Es ist nicht so, dass sie komplett nicht spielen könnten. Sie haben Trainingsrückstand. Wir möchten fitte Spieler auf dem Platz sehen.“ Der Trainer hat einige Lösungen und Ideen im Kopf. Sicherlich eine Variante ist der Einsatz von Breel Embolo. Der Schweizer fühlt sich inzwischen wieder bereit, für Schalke zu spielen, nachdem er seine Sprunggelenksverletzung überstanden hat. So meint Axel Schuster, Sportdirektor bei Schalke: „Von der medizinischen Abteilung ist Breel Embolo für Einsätze in der Profi-Mannschaft freigegeben. Er könnte gegen Stuttgart sicher spielen. Ob er vom ganzen Paket allerdings aktuell der beste Stürmer ist, das ist eine andere Frage. Es fehlt sicherlich noch etwas zu dem Punkt, an dem er sich im vergangenen Oktober verletzt hat. Aber der Fuß verhindert jetzt keinen Einsatz.“ „Wir sehen ihn ein Stück weit fortgeschritten“, sagt Tedesco und hält sich alle Möglichkeiten offen: „Lassen wir uns überraschen.“

Schalke gegen Stuttgart: Holger Badstuber steht nicht zur Verfügung

Die Stuttgarter gehen voll motiviert in das Duell mit den Knappen, schließlich haben sie erst am vergangenen Spieltag mit dem 1:0 gegen Mainz ein deutliches Zeichen setzen können. Dennoch, Trainer Hannes Wolf weiß: „Wir brauchen eine Topleistung“, sagt Wolf, „und auch ein Quäntchen Glück, um etwas zu reißen.“ Dabei kann Wolf nicht auf alle seine Spitzenkräfte im Duell Schalke gegen Stuttgart zählen, nur die Langzeitverletzten Emiliano Insua, Matthias Zimmermann und Carlos Mané können nicht spielen. Und: der ehemalige Nationalspieler Holger Badstuber scheint Probleme mit den Adduktoren zu haben. „Bei Holger wird es nicht klappen“, sagt Wolf, der dafür wieder auf Andreas Beck und Dennis Aogo zählen kann. Auch Torwart Ron-Robert Zieler wird rechtzeitig zum Spiel gegen Schalke wieder fit sein. Was Badstuber angeht, so ist Wolf nicht der Meinung, dass es etwas Ernstes ist: „Ziel ist das nächste Heimspiel“, am Samstag in einer Woche gegen Wolfsburg. Es gebe „keinen Grund zu dramatisieren. Er hat schon Schlimmeres erlebt. Es ist ja nicht so, dass die Welt zusammenbricht“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X