Skip to main content

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart: Die mögliche Startelf auf beiden Seiten

Am dritten Spieltag der Bundesliga kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die in der laufenden Saison unterschiedliche Ziele haben. Der FC Schalke 04 will wieder zurück ins internationale Geschäft, während Aufsteiger VfB Stuttgart sich in erster Linie um den Klassenerhalt kümmern muss. Das macht die Partie am Sonntag natürlich auch zu etwas Besonderem, zumal die Knappen mal wieder hinter den Erwartungen geblieben sind. Der VfB hingegen hatte den Umständen entsprechend einen guten Start in die Saison und konnte am vergangenen Samstag das Spiel gegen Mainz mit 1:0 gewonnen. Wir haben uns im Vorfeld mit der möglichen Startelf der beiden Teams beschäftigt.

Die mögliche Startaufstellung des FC Schalke 04

Nach dem verlorenen Spiel bei Hannover 96 muss Trainer Domenico Tedesco einiges an der Startelf ändern. Am wichtigsten wird jedoch die Veränderung in der Sturmspitze, denn Guido Burgstaller ist wieder fit und steht für das Spiel gegen Stuttgart zur Verfügung. Das hat jedoch auch etwas damit zu tun, dass es dem Trainer an echten Alternativen mangelt. Franco di Santo hat sich zuletzt nicht unbedingt für einen erneuten Einsatz in der Startelf empfohlen und auch Breel Embolo hat momentan keine Chance, in die Startelf zu rutschen. Wir rechnen daher mit der folgenden Startaufstellung für das Spiel am Sonntag gegen den VfB Stuttgart:

  • Tor: Ralf Fährmann
  • Abwehr: Thilo Kehrer, Naldo, Matija Nastasic
  • Mittelfeld: Daniel Caligiuri, Leon Goretzka, Nabil Bentaleb, Bastian Oczipka
  • Sturm: Amine Harit, Guido Burgstaller, Evgen Konoplyanka

Die mögliche Startelf des VfB Stuttgart

Beim VfB Stuttgart läuft es derzeit richtig gut, denn immerhin ist die Mannschaft erst seit dem Beginn der Saison wieder in der 1. Liga vertreten. Und nach zwei Spieltagen hat das Team von Hannes Wolf bereits 3 Punkte auf dem Konto und belegt einen guten zehnten Tabellenplatz. Kein Grund also, zu viel an der bisher gut funktionierenden Startformation zu ändern. An einer Position jedoch mit Sicherheit: Überraschend konnte Sportvorstand Michael Reschke noch einen Transfer einfädeln und Andreas Beck zurück zum VfB holen. „Ich komme aus der Region, bin in Stuttgart zur Schule gegangen, habe beim VfB in der Jugend gespielt und dort meine ersten Schritte als Profi gemacht. Ich würde mich also schon als einen Stuttgarter Jungen bezeichnen“, so der 30-jährige, der von Besiktas Istanbul losgeeist worden ist. Sicherlich wird Beck am Sonntag in der Startelf stehen: Er ist fit und absolvierte in der Türkei bereits die ersten vier Ligaspiele für seinen ehemaligen Arbeitgeber. Mit dieser Startelf ist zu rechnen:

  • Tor: Ron-Robert Zieler
  • Abwehr: Andreas Beck, Timo Baumgartl, Marcin Kaminski, Dennis Aogo
  • Mittelfeld: Josip Brekalo, Orel Mangala, Christian Gentner, Benjamin Pavard, Chadrac Akolo
  • Sturm: Simon Terodde

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X