Skip to main content

FC Schalke: Breel Embolo über Wechsel – „Hatte Angebote“

Breel Embolo wartet beim FC Schalke weiter auf den großen Durchbruch. Auch in der noch jungen Saison läuft es für den Stürmer eher durchwachsen. Zwar kam der 21-Jährige in allen drei Pflichtspielen der Knappen zum Einsatz, pendelte dabei aber zwischen Startelf und Ersatzbank und blieb ohne Torerfolg. Nun hat Embolo im Gespräch mit der „Sport Bild“ verraten, dass er sich im vergangenen Winter mit einem Abschied aus Gelsenkirchen beschäftigte. „Ich kann dazu nur sagen, dass ich Angebote hatte. Dass ich mir als junger Spieler, der nicht regelmässig zum Einsatz kam, Gedanken über meine Zukunft mache, ist klar“, sagte der Schweizer, der insbesondere mit RB Leipzig in Verbindung gebracht wurde.

Schalke wollte „mich nicht verkaufen“

Doch konkret war ein Wechsel nicht, zumal der FC Schalke Embolo auch den Rücken stärkte:

„Diese Sorge wurde mir schnell genommen, als Schalke klar sagte: Man will mich nicht verkaufen. Man braucht mich. Das hat mir das nötige Vertrauen gegeben.“

In der abgelaufenen Transferperiode im Sommer war ein Embolo-Transfer hingegen kein Thema, wenngleich der Youngster weiterhin keinen Stammplatz bei den Königsblauen innehat und die hohe Ablöse von 22,5 Millionen Euro, die Schalke vor zwei Jahren an den FC Basel zahlte, bislang noch nicht rechtfertigen konnte. In gerade einmal 36 Pflichtspielen für die Knappen verbuchte Embolo nur sechs Tore sowie sechs Vorlagen.

Embolo: „Ich muss liefern“

Embolo weiß, dass er bislang die Erwartungen in Gelsenkirchen nicht erfüllt hat: „Dafür muss ich liefern, indem ich konstant spiele. Dass ich ein Spiel mache und vier wieder aussetze, damit ist auch unser Trainer Domenico Tedesco nicht zufrieden.“

Embolo hat schwere Verletzung nicht vollends überwunden

Um sich endlich auf Schalke durchstarten zu können, ist es das Wichtigste, das Embolo gesund bleibt. Seine schwere Sprunggelenkverletzung mit Wadenbeinbruch, die er sich im Herbst 2016 zugezogen hat und die ihn für elf Monate außer Gefecht setzte, hat der gebürtige Kameruner aber immer noch nicht vollständig überwunden:

„Wenn man das Training beginnt und der Fuß noch ein wenig steif ist, dann denkt man sich: Diese Probleme hatte ich vor der Verletzung nicht. Aber das ist nicht oft der Fall, so ein-, zweimal im Monat. Großartige Probleme habe ich dadurch nicht.“

Allerdings wurde Embolo von den Ärzten in Kenntnis gesetzt, dass es bis zu einer vollständigen Verheilung solch einer Verletzung länger als ein Jahr dauern kann.

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X