Skip to main content

FC Schalke: Kommen Hector & Amiri als Nachfolger für Goretzak & Meyer?

Foto: Nadiem Amiri/Imago/DeFodi

Der FC Schalke steht vor der schweren Herausforderung, einen adäquaten Nachfolger für den scheidenden Leon Goretzka zu finden. Gleiches gilt wohl auch bei Max Meyer, bei dem die Tendenz eher Richtung Abschied statt auf Verlängerung geht. Doch wer soll die große Lücke, die das zentrale Mittelfeldduo im Team von Domenico Tedesco hinterlassen würde, schließen können? Laut „Der Westen“ sind bei den Königsblauen Jonas Hector vom 1. FC Köln und Nadiem Amiri von der TSG Hoffenheim in der Verlosung. Die beiden deutschen Nationalspieler verfügen jeweils über eine Ausstiegsklausel und könnten somit ohne Zustimmung ihrer derzeitigen Arbeitgeber wechseln. Bei Hector beläuft sich die festgeschriebene Ablösesumme im zu erwartenden Abstiegsfall auf günstige 8 Millionen Euro, Amiri wäre hingegen für 17 Millionen Euro zu haben.

Hector & Amiri als Nachfolger für Goretzka & Meyer geeignet?

Hector, der laut „kicker“ auch bei Borussia Dortmund im Gespräch ist, ist zwar gelernter Linksverteidiger, kann aber auch auf der Sechs eingesetzt werden. Zumal der 27-Jährige auch über ein großes Spielverständnis verfügt und zudem passsicher ist. Somit wäre Hector für den FC Schalke 04 durchaus ein interessanter und guter Vertreter für Meyer.

Offensivakteur Amiri spielt hingegen eine vergleichbare Position wie Goretzka, verfügt aber im Vergleich zum künftigen Bayern-Akteur nicht über solch eine große Dynamik und Laufstärke. Dafür ist der 21-Jährige technisch versierter und in Eins-gegen-Eins-Situationen stärker. Doch Amiri, der im Winter bei Tottenham Hotspur und RB Leipzig gehandelt wurde, kann in der laufenden Saison noch nicht die starken Leistungen der Vorsaison bestätigen und wäre mit 17 Millionen Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen.

Heidel hinsichtlich Transferausgaben noch bescheiden

Das Interesse des FC Schalke an Jonas Hector und / oder Nadiem Amiri ist aber noch nicht konkret. Die Personalplanungen der Königsblauen hängt auch stark davon ab, ob man sich für die Champions League oder Europa League qualifiziert. Daher gibt sich S04-Manager auch zurückhaltend: „Momentan ist ja nicht die Phase, in der wir morgen für einen Spieler 20 Millionen Euro ausgeben. Je näher man Richtung Saisonende geht und je näher es an Ausgaben geht, werden wir das bis ins Detail mal durchrechnen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X