Skip to main content

FC Schalke: Tedesco will Baba zurück – Pro & Contra für Linksverteidiger

Foto: Abdul Rahman Baba/Fussball.com


Beim FC Schalke flirtet Trainer Domenico Tedesco intensiv mit einer Rückholaktion von Abdul Rahman Baba. Der Linksverteidiger vom FC Chelsea, der schon in der Vorsaison 2016/17 für die Knappen auf Leihbasis spielte, soll trotz einiger Zweifel unbedingt geholt werden. Und zwar so schnell wie möglich. Dem „kicker“ antwortete Tedesco auf die Frage, ob er denn nach Cedric Teuchert und Marko Pjaca noch einen weiteren Neuzugang im Winter nach Gelsenkirchen holen wollen würde: „Ein Spieler würde uns noch guttun, ich denke da vor allem an Abdul Rahman Baba für die linke Seite. Er hat in Gelsenkirchen noch eine Wohnung, kennt Schalke und Schalke kennt Baba. Wenn wir ihn für eine längere Zeit von Chelsea ausleihen könnten, wären wir nicht abgeneigt.“

Contra Baba-Rückkehr: Viele Fragezeichen nach langer Verletzung

Beim FC Chelsea, wo der 23-Jährige noch einen Vertrag bis 2020 besitzt, ist Baba nach rund fast einjähriger Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen. Entsprechend besteht natürlich gerade hinsichtlich seiner Fitness ein dickes Fragezeichen, was zugleich auch gegen eine mögliche Rückkehr nach Gelsenkirchen spricht. Auch Tedesco führte weiter aus, dass das königsblaue Interesse am Außenverteidiger ganz eng mit dessen Gesundheitszustand geknüpft ist: „Wie weit er sportlich aktuell ist, klären wir gerade.“ Zwar schließt das Transferfenster erst Ende Januar, sodass dem FC Schalke noch genügend Zeit bleibt, um die Fortschritte von Baba in den nächsten Wochen intensiv beobachten zu können. Doch es sind eben nur noch rund drei Wochen Zeit.

Bis dahin hat die Rückrunde schon längst wieder Fahrt aufgenommen. Angesichts seiner Knieverletzung hat Baba in der aktuellen Spielzeit auch noch kein Spiel für die Blues bestritten, somit würde es auch bis tief in die Rückrunde, bis der Ghanaer wohl wieder seine gewohnte Form erreicht hat. Daher auch der Wunsch von Tedesco, den Linksverteidiger „für eine längere Zeit von Chelsea ausleihen“ zu wollen.

Pro Baba-Rückkehr: Mehr Konkurrenz & starker Offensivdrang

Aber das Interesse am 1,79 Meter großen Linksfuß, der im Sommer 2015 für 20 Millionen Euro vom FC Augsburg nach Chelsea wechselte und ein Jahr später an die Knappen verliehen wurde, ist einleuchtend. Denn Tedesco hat mit Bastian Oczipka nur einen gelernten Linksverteidiger im Kader. De 28-Jährige ist auf der linken Seite weitestgehend konkurrenzlos, sodass Baba Druck ausüben könnte. Zwar vertraut Tedesco auch regelmäßig auf eine Dreierkette, wobei in diesem Fall Oczipka meist offensiver im linken Mittelfeld agiert. Auch diese Position kann Baba bekleiden, zumal vor allem sein Offensivdrang zu seinen Stärken zu zählen ist, zudem zeichnet er sich durch seine Schnelligkeit und Dynamik aus und verkörpert somit das Idealbild eines modernen und offensiven Außenverteidigers. Das Defensivverhalten des Afrikaners ist hingegen oftmals noch zu fehlerhaft, zudem agiert er mitunter zu nachlässig und unkonzentriert.

Aber schon während seiner ersten Leihsaison auf Schalke wusste Baba in der Gänze zu gefallen, bis er von einer Knieverletzung Ende Januar 2017 gestoppt wurde, die zugleich das vorzeitige Saisonaus besiegelte. Somit brachte es Baba auch „nur“ auf 21 Einsätze im Knappen-Dress ehe es im vergangenen Sommer zurück an die Stamford Bridge ging.

Und auch wenn der FC Schalke in dieser Spielzeit nicht im internationalen Geschäft mitmischt und den Fokus somit auf die Bundesliga richten kann, würde Baba den Kader der Königsblauen sowohl in der Breite als auch in der Spitze besser machen. Somit ergeben sich in der Summer doch deutlich mehr Pro-Argumente für eine Baba-Rückkehr zum Revierklub.

Auch Heidel heiß auf Baba-Leihe

Und nicht umsonst hat bereits S04-Manager Christian Heidel erst am Sonntag bei „RevierSport“ zu verstehen gegeben: „Der Spieler möchte zu uns. Es geht jetzt um grundsätzliche Dinge, ob sein Stammverein FC Chelsea ihn abgeben möchte. Wir streben bei Baba eine längere Ausleihe als bei Marko Pjaca an, der bis zum Saisonende von Juventus zu uns kommt.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X