Skip to main content

FC Schalke: Wegen Bayern-Wechsel – Tönnies ledert gegen Goretzka & droht mit Tribüne

Nach Bekanntwerden seines Wechsels zum FC Bayern droht Leon Goretzka für die restliche Saison ein wahrer Spießrutenlauf beim FC Schalke. Knappen-Boss Clemens Tönnies hatte für den Mittelfeldstar bei der TV-Sendung „Wontorra – der Fußball-Talk“ harte Worte parat: „Meine erste Reaktion war: Das Trikot von Schalke 04 solltest du nie mehr tragen.“ Zudem betonte Tönnies, dass für sein Befinden der Wechsel von Goretzka zum Branchenprimus aus München zu früh kommt. „Er hätte noch zwei Jahre bleiben und dann als großer Star gehen sollen.“ Seinem Klub machte der 61-Jährige hingegen keine Vorwürfe, dass man den deutschen Nationalspieler nicht zu einer Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags überzeugen konnte, obwohl Königsblau bis an die finanzielle Schmerzgrenze gegangen war und 10 Millionen Euro Jahresgehalt geboten hat.

„Goretzka bis auf der Tribüne“

Zudem könnte es laut Tönnies sogar dazu kommen, dass Goretzka seinen Platz in der Startelf von Trainer Domenico Tedesco verliert: „Wenn die Fans reagieren und sich das negativ auf die Mannschaft auswirkt, kann es sein, dass Leon Goretzka bis Sommer auf der Tribüne sitzt. Die Entscheidung trifft der Trainer.“ Aus dem königsblauen Fanlager musste sich Goretzka bereits erste Anfeindungen gefallen lassen. Vor allem in Heimspielen könnte es für den Mittelfeldstrategen künftig deutlich ungemütlich werden – wenn er denn zum Einsatz kommt. Das heutige Bundesligaspiel gegen Hannover 96 könnte hierfür als erster Stimmungstest fungieren.

Da überrascht es nicht, dass der S04-Aufsichtsratsvorsitzende noch einen Wechsel im Januar nicht kategorisch ausschließt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X