Skip to main content

FC St. Pauli: Gegen Dresden am Freitag noch ohne Mats Møller Dæhli und Neuzugang Thibaud Verlinden

Foto: Mats Möller Dähli /Imago/Bernd König

Zum Abschluss des 19. Spieltages der 2. Bundesliga müssen die Kiezkicker vom FC St. Pauli bei der SG Dynamo Dresden antreten. Es wird das erste Pflichtspiel des Jahres für die Mannschaft von Markus Kauczinski. Dreieinhalb Wochen Vorbereitungen liegen hinter den Hamburgern, drei Testspiele wurden absolviert und in etlichen Trainingseinheiten bereitete sich die Mannschaft auf die zweite Saisonhälfte vor. „Wir haben genug trainiert, die Mannschaft ist heiß und brennt“, betonte Kauczinski vor dem Auftaktspiel beim Tabellenelften. Die Hamburger konnten sich durch einen 2:1 Heimsieg gegen Bochum mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden, nachdem es zuvor acht Partien ohne Sieg gegeben hatte.

In Dresden wird die Hütte voll

Flügelspieler Waldemar Sobota weiß, was die Mannschaft in Dresden erwartet: 29.000 Zuschauer werden für ein volles Haus sorgen. „Da wird einiges auf uns zukommen. Aber darauf stellen wir uns ein.“ Der Cheftrainer muss zum Auftaktspiel des Jahres allerdings auf Christopher Buchtmann (Schambeinentzündung), Ryo Miyaichi (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Marc Hornschuh (Reha wegen anhaltender Rückenprobleme) verzichten. Für Philipp Ziereis, Mats Møller Dæhli und Neuzugang Thibaud Verlinden kommt ein Einsatz wohl noch zu früh. „Mats war heute nicht dabei, er hat nach der Belastung der letzten Tage ein bisschen was gespürt. Das ist aber normal, er hat zusätzlich noch einen kleinen Infekt und spielt deshalb noch keine Rolle. Bei Thibaud Verlinden ist das genauso. Er hat nach seiner Zerrung heute wieder mittrainiert, aber auch für ihn käme das Spiel zu früh“, so der Coach.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X