Skip to main content

FC St. Pauli gewinnt 1:0 gegen chinesisches Team des Ex-Kölners Anthony Modeste

Der FC St. Pauli hat im Trainingslager in Südspanien einen Achtungserfolg gelandet. Die Norddeutschen siegten in einem Testspiel gegen Tianjin Quanjian aus der Chinese Super League in Coin nahe Málaga mit 1:0. Beim Gegner spielen unter anderem der belgische Nationalspieler Axel Witsel und Anthony Modeste, der in der vergangenen Saison Toptorjäger beim 1. FC Köln war. Trainiert werden die Chinesen vom Portugiesen Paulo Sousa, der Mitte der 1990er Jahre unter anderem eineinhalb Jahre bei Borussia Dortmund aktiv war.

FC St. Pauli mit verdientem 1:0 Erfolg gegen Tianjin Quanjian

Der FC St. Pauli bestimmte von Beginn an die Partie gegen Tianjin Quanjian, das in der ersten Halbzeit auf seine Topstars Witsel und Modeste noch verzichtete – im Gegensatz zu Alexandre Pato. Die Norddeutschen vergaben mehrere gute Gelegenheiten in der ersten Halbzeit. Doch in der 31. Minute fiel der hoch verdiente Führungstreffer – wenn auch aus abseitsverdächtiger Position. Aziz Bouhaddouz sorgte für das 1:0 des FC St. Pauli gegen Tianjin Quanjian. Kurze Zeit später vergab Waldemar Sobota eine weitere erstklassige Möglichkeit für die Paulianer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Sousa dann Witsel und Modeste sowie insgesamt eine komplett andere Elf auf den Rasen. Nicht nur von den Namen her veränderte sich nun das Bild, auch das Spielgeschehen verlief nun anders. Denn die Chinesen waren nun mindestens gleichwertig, eher noch einen Tick stärker. Insbesondere Axel Witsel, der im Mittelfeld nun die Fäden zog, sorgte mit seinen Zuspielen mehrfach für Gefahr, und auch Anthony Modeste deutete an, warum die Chinesen dem 1. FC Köln über 30 Millionen Euro für den Stürmer bezahlen. Unter dem Strich stand aber ein verdienter 1:0 Erfolg für den FC St. Pauli. Trainer Markus Kauczinski sagte nach dem Spiel:

„Die Mischung aus Ballkontrolle und dem Spiel in die Tiefe hat mir gefallen. Man hat gesehen, dass wir uns spielerisch verbessert haben. Wir hatten viele gute Situationen dabei und haben wenig zugelassen. Vor allem mit der Spielkontrolle war ich sehr zufrieden.“

Statistik zu FC St. Pauli gegen Tianjin Quanjin 1:0 (1:0)

FC St. Pauli: Brodersen – Zander (70. Kalla), Schoppenhauer, Park, Buballa (70. Keller) – Nehrig (82. Koglin), Dudziak (46. Zehir) – Sahin (57. Litka), Allagui (46. Neudecker), Sobota (63. Choi) – Bouhaddouz (63. Schneider) – Trainer: Markus Kauczinski

Tianjin Quanjian: Zhang Lu (46. Sun Qibin) – Wang Jie (46. Zheng Dalun), Yang Xu (46. Wang Xiaolong), Pei Shuai (46. Yang Shanping), Pan Ximing (46. Zhang Cheng), Alexandre Pato (46. Witsel), Chu Jinzhao (46. Mi Haolun), Su Yuanjie (46. Zhao Xuri), Kwon Kyungwon (46. Huang Long), Qian Yumiao (46. Sun Ke), Wang Yongpo (46. Modeste) – Trainer: Paulo Sosa

Tor: 1:0 Bouhaddouz (31.)

FC St. Pauli gewinnt 1:0 gegen chinesisches Team des Ex-Kölners Anthony Modeste
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

82 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X