Skip to main content

Findet die Partie Hertha BSC gegen FC Bayern München statt?

Hertha BSC gegen FC Bayern München

Foto: imago/Photoarena/Eisenhuth


Am Freitag, den 28. September, soll im Berliner Olympiastadion die Partie zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München stattfinden. Oder doch nicht? Denn offenbar ist eine Spielverlegung im Gespräch. Der Grund: Die erhöhte Belastung der Polizeikräfte Ende des Monats in der Bundeshauptstadt. Denn dann soll der türkische Staatspräsident Recep Tyyip Erdogan zu Besuch kommen, außerdem stehen die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit auf dem Programm. Der Gesamtpersonalrat der Polizei ist nun von Innensenator Andreas Geisel dazu aufgefordert worden, die Notwendigkeit eines polizeilichen Notstandes in dieser Zeit zu prüfen, was mit einer Verlegung des Bundesligaspiels enden könnte.

Viele Demonstrationen sind angekündigt worden

Wie die Polizei inzwischen bestätigte, handelt „es sich um eine große Einsatzlage, die es zu bewältigen“ gebe. Mehr wolle die Behörde dazu aber nicht sagen. Die Berliner Senatsverwaltung verwies darauf, dass sich Polizei gut vorbereitet sei und auch Kräfte aus anderen Bundesländern zurückgreifen will. Die Polizisten seien vor allem deswegen in dieser Zeit viel beschäftigt, weil sich viele Demonstrationen gegen den türkischen Staatschef angekündigt haben. Sowohl die linksextreme Szene als auch Erdogan-Anhänger haben Proteste in Aussicht gestellt. Viele Protestmärsche sollen auf die Lage der Menschenrechte in der Türkei aufmerksam machen.

Schon Dresden gegen HSV musste vor 2 Wochen abgesagt werden

Vom 1. bis 3. Oktober finden dann die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Für die Zeit vom 27. September bis zum 3. Oktober sind diesbezüglich viele Versammlungen angekündigt, so die Polizei. Und: Am 27. September findet die Vergabe der Fußball Europameisterschaft 2024 statt – die einzigen übrig gebliebenen Bewerber sind Deutschland und die Türkei. Allerdings gilt die Partie zwischen Hertha und dem FC Bayern nicht als Risikospiel. Da aber 70.000 Zuschauer erwartet werden, sind rund 300 Beamte im Einsatz. Bereits vor zwei Wochen ist ein Spiel in der 2. Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV von der DFL verlegt worden. Dies geschah auf Drängen der sächsischen Polizei, die an diesem Tag in Chemnitz bei Demonstrationen zum Einsatz gekommen ist.

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X