Skip to main content

FSV Zwickau Trainer Ziegner startet am Samstag gegen Bremen wieder mit der gleichen Elf

Seit 2012 ist Torsten Ziegner bereits Trainer beim Drittligisten FSV Zwickau, hat Höhen und Tiefen miterlebt. Für die neue Saison musste er insgesamt 16 Abgänge verkraften, 13 neue Spieler konnte er beim FSV begrüßen. Kein Wunder also, dass es einige Zeit brauchte, ehe der Coach seine Stammelf gefunden hatte. Und genau das scheint inzwischen der Fall zu sein, seit drei Spielen geht es aufwärts und seit drei Spielen vertraut der Trainer auf die gleiche Startelf. Insgesamt dauerte es damit sieben Spieltage, ehe Ziegner zufrieden war.

Foto: Imago/Picture Point LE

Auch das 1:1 gegen Rostock ändert daran nichts

„Ausschlaggebend waren die Leistungen und Ergebnisse gegen Münster und Magdeburg“, erklärt Ziegner rückblickend. In Münster gab es den ersten Saisonsieg (2:0) und auch die Vorstellung gegen Magdeburg war mit einem 3:1 sehr überzeugend. Daher gab es gegen Rostock auch keinen Grund, an der Startformation etwas zu verändern. Wenn auch das 1:1 am Ende kein zufriedenstellendes Ergebnis gewesen ist. „Es bleibt immer ein schmaler Grat. Eigentlich wollten wir gegen Hansa aggressiver gegen den Ball spielen. Man hat aber gemerkt, dass wir in den letzten Spielen extrem viel Kraft gelassen haben. Dadurch hat immer ein Schritt gefehlt und dann kommst du ins Laufen.“ Das ändert jedoch nichts daran, dass Ziegner, sollte nichts Gravierendes dazwischenkommen, auch am Samstag gegen den SV Werder Bremen II mit eben jener Startelf antreten wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X