Skip to main content

Fussball.com live vor Ort: WM-Teilnehmer Saudi-Arabien spielt 1:1 gegen die Ukraine

Foto: MB

Im Estadio Municipal im südspanischen Marbella stand am gestrigen Freitag ein weiteres interessantes Match im Rahmen der International Friendly Week auf dem Programm. Denn es standen sich die Nationalteams der Ukraine und von WM-Teilnehmer Saudi-Arabien gegenüber. Hierbei gingen die Osteuropäer als vermeintlicher Favorit in die Partie, doch am Ende mussten sie sich mit einem 1:1 zufrieden geben.

Ukraine ging als Favorit gegen Saudi-Arabien in die Partie

Auch wenn Saudi-Arabien im Gegensatz zur Ukraine die Qualifikation für die Fußball WM 2018 geschafft hat, so war die Ukraine doch als Favorit in dieses Testspiel in Marbella gegangen. In der FIFA-Weltrangliste beispielsweise finden sich die Schützlinge vom ehemaligen Superstar Andriy Shevchenko, der seit zwei Jahren Nationaltrainer ist, auf Position 35 wieder. Die Saudis auf der anderen Seite sind lediglich auf Position 69 zu finden. Auch der Blick auf die Spielernamen zeigt auf, dass Akteure wie Yevhen Konoplyanka vom FC Schalke 04, Oleksandr Zinchenko (Manchester City) oder zahlreiche Akteure von Shakhtar Donetsk und Dynamo Kiew weltweit weitaus bekannter sind als Fahad Al Muwallad, Mansour Al Harbi oder Omar Hawsawi.

Ukraine bestimmt das Spiel, überzeugt aber nicht

Letztendlich zeigte sich die vermeintliche Überlegenheit der Ukraine auch an den Spielanteilen. Denn die Osteuropäer waren feldüberlegen und hatten das Plus an Torchancen. Doch wirklich überzeugend spielten die Shevchenko-Schützlinge nicht. Immerhin gelang in der 32. Minute die Führung für die Ukraine. Artem Kravets, der 2016 beim VfB Stuttgart scheiterte und aktuell in Kayserispor in der Türkei spielt, erzielte sein achtes Länderspieltor. Doch wer dachte, nun sei das Match entschieden, der täuschte. Denn nur fünf Minuten später gelang Fahad Al Muwallad, der beim spanischen Erstligisten UD Levante unter Vertrag steht, der 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis wurden nicht nur die Seiten gewechselt, sondern es war auch der Endstand. Unter dem Strich war es ein glückliches aber nicht unverdientes Remis für Saudi-Arabien. Der ukrainische Nationaltrainer Andriy Shevchenko erklärte nach dem Spiel, dass er mit dem Auftritt seiner Elf absolut nicht zufrieden war. Er sagte:

“Wir hatten in der ersten und zweiten Halbzeit genügend Möglichkeiten, das Spiel für uns zu entscheiden. Aber selbst wenn wir gewonnen hätten, wäre ich mit der Leistung meiner Mannschaft nicht zufrieden gewesen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X