Skip to main content

Galatasaray: Flirt mit Barca-Bankdrücker Turan wird heißer – Trainer bestätigt Interesse

Arda Turan steht beim FC Barcelona ganz klar auf dem Abstellgleis und spielt in den Plänen von Trainer Ernesto Valverde keinerlei Rolle mehr. Das belegen auch die Statistiken in der laufenden Saison, stand doch der türkische Offensivakteur, der zurzeit verletzungsbedingt ausfällt, noch nicht eine Minute auf dem Platz. Barca selbst hat dem 30-Jährigen bereits im Sommer einen Wechsel ans Herz gelegt, aber Turan lehnte ab und wollte sich bei den Katalanen durchbeißen – bislang vergebens. Gut möglich, dass der Außenstürmer angesichts seiner aussichtslosen Situation nun auch die Einsicht gewonnen haben könnte, das Abenteuer Barca vorzeitig zu beenden. Zumal sich für den Winter eine Wechseloption für den technisch versierten Rechtsfuß auftun könnte. Schließlich buhlt laut türkischen Medienberichten Galatasaray Istanbul um dessen Dienste.

Foto: Imago/Seskim Photo

Gala-Coach Tudor: „Wir brauchen Arda Turan“

Dass sich Gala eine Rückkehr seine ehemaligen Spielers wünscht, hat Trainer Igor Tudor nun auch öffentlich bestätigt: „Er ist der Name, den wir brauchen, um unsere Offensive zu komplettieren.“ Für den türkischen Spitzenklub spielte Arda Turan bereits in der Jugend, ehe es ihn 2011 nach Spanien zu Atletico Madrid verschlagen hat. Nun könnte es schon im Winter eine Re-Union geben. Beim FC Barcelona ist man mehr als gesprächsbereit, da man den 100-fachen Nationalspieler gerne von der Gehaltsliste streichen will.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X