Skip to main content

Geheimtreffen mit Pogba: Kommt FC Barcelona Juventus in die Quere

Der FC Barcelona steigt wohl in den Poker um Paul Pogba ein und könnte Juventus Turin in die Suppe spucken. Der Franzose will Manchester United unbedingt verlassen. Richtung Camp Nou?

Will Pogba wegen Mourinho von ManUnited weg?

Paul Pogba sorgt weiterhin für reges Treiben in der Gerüchteküche. Laut der italienischen „Tuttosport“ hat der frischgebackene Weltmeister den Entschluss gefasst, Manchester United nach zwei Jahren bereits wieder zu verlassen. Hauptgrund für den Wechselwunsch des Mittelfeldstars sei Trainer Jose Mourinho, zu dem Pogba ein angespanntes und unterkühltes Verhältnis pflegt. Den 25-Jährigen stört es gewaltig, dass er unter ‘The Special One’ zu viel Defensivarbeit verrichten muss, worunter seine Offensivqualitäten leiden.

Pogba als Iniesta-Erbe zum FC Barcelona?

Nun ist der FC Barcelona ins Rennen um Pogba eingestiegen und hat seinen neuen Sportdirektor Eric Abdial dem Bericht zufolge nach Los Angeles entsandt, wo es in einer Privat-Villa zu einem Treffen gekommen ist. Demnach wolle Abidal seinem Landsmann, der seinen WM-Urlaub in Kalifornien verbringt, einen Wechsel zu Barca schmackhaft machen.

Die Katalanen suchen nach dem Weggang von Altmeister Andres Iniesta noch Verstärkung für die Mittelfeldzentrale, wobei Pogba in die Fußstapfen des 34-jährigen Ballvirtuosen treten könnte. Zwar hat der FC Barcelona mit Arthur von Gremio Porto Alegre erst in diesem Sommer eine neue zentrale Mittelfeldkraft für 31 Millionen Euro ins Camp Nou geholt, aber offenbar gibt es Zweifel, dass der 21-jährige Brasilianer gleich die gewaltige Iniesta-Lücke schließen kann.

Juve träumt von Pogba-Rückkehr

Als Hauptkonkurrent im Werben um Paul Pogba gilt Juventus Turin. Die Alte Dame basteln an einer spektakulären Rückholaktion des Mittelfeldstrategen, müsste aber hierfür erstmal einige Spieler aus den eigenen Reihen verkaufen, zumal die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo gewaltig zu Buche geschlagen hat. Als Ablöse für Pogba, der von einer Juve-Rückkehr sehr angetan sein soll, stehen rund 150 Millionen Euro im Raum.

Manchester United hat den 60-fachen Nationalspieler 2016 für die damalige Rekordablöse von 105 Millionen Euro von Juventus Turin verpflichtet und ihn mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Auch Paris St. Germain wird immer wieder vage mit Pogba in Verbindung gebracht.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X