Skip to main content

Gerard Piqué bietet Rücktritt an: Sollte jemand ein Problem mit seiner Meinung zum katalonischen Referendum haben

FC Barcelona Verteidiger Gerard Piqué hat sich dazu bereiterklärt, aus der Nationalmannschaft zurückzutreten, sollte es ein „Problem“ mit dem Nationaltrainer Julen Lopetegiu oder dem spanischen Fußballverband geben, weil er die Abspaltung Kataloniens von Spanien befürwortet. Piqué machte diese Aussage in einem emotionalen Interview nach dem Heimsieg seiner Mannschaft gegen Las Palmas am Sonntag. Die Partie wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt, aus Protest gegen die gewalttätigen Szenen während der inoffiziellen Volksabstimmung. Piqué wurde dabei fotografiert, wie er am Vormittag an der Abstimmung teilgenommen hat. Er spielte über die gesamte Spielzeit gegen Las Palmas und sprach anschließend mit Reportern über seine internationale Zukunft.

„Ich bin Katalane und fühle mich als solcher“

„Man stimmt mit Ja oder man lässt den Zettel leer, aber man konnte abstimmen. Während der Franco Diktatur konnten wir unsere Ideen nicht verteidigen. Ich bin Katalane und ich fühle mich auch als solcher. Ich bin sehr stolz auf die Leute, wie sie sich in den vergangenen sieben Jahren verhalten haben.“ Zu seiner Rolle als Nationalspieler sagte er: „Ich glaube, ich kann in der spanischen Nationalmannschaft spielen, denn ich bin davon überzeigt, dass es tausende Menschen gibt, die nicht mit dem einverstanden sind, was da gestern passiert ist. Ich sage aber auch, dass wenn irgendwer vom Verband oder der Trainer meint, ich wäre ein Problem und nicht tragbar, dass ich dann zurücktrete und die Mannschaft verlasse – vor 2018.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X