Skip to main content

Gerücht: Andres Iniesta – China lockt Barca-Altstar mit 2 Millionen Flaschen Wein

Foto: Andres Iniesta/Fussball.com

Tianjin Quanjian zeigt sich im Werben um Andres Iniesta von seiner besonders kreativen Seite. Der chinesische Erstligist soll dem Mittelfeldstrategen vom FC Barcelona erst kürzlich einen äußerst lukrativen Vertrag mit einer Jahresgage von 35 Millionen Euro netto vorgelegt haben und will nun die Mega-Offerte noch einmal nachbessern. Demnach stellen die Chinesen dem fast 34-jährigen Routinier in Aussicht, im zwei Millionen Euro Flaschen Wein abzukaufen. Iniesta ist privat als Winzer tätig und im Besitz eines 120 Hektar großen Weinbergs. Die Winzerei des Spaniers firmiert unter dem Namen „Bodega Iniesta“. Damit würde ein weitere ordentliche Millionensumme auf dem Konto der Barca-Legende landen.

Iniesta kann sich China-Wechsel vorstellen

Für Iniesta sei ein Wechsel ins Reich der Mitte nach dieser Saison sehr gut vorstellbar, wobei er bei seinem Jugendklub FC Barcelona im vergangenen Herbst einen Vertrag auf Lebenszeit unterzeichnete. Bedeutet, dass der Mittelfeldstratege selbst bestimmen kann, wann er dem Camp Nou den Rücken kehren will. Ein Abschied im Sommer gilt laut übereinstimmenden Medienberichten in Spanien als sehr wahrscheinlich. Bei Tianjin Quanjian, bei den auch der Ex-Kölner Anthony Modeste unter Vertrag steht, würde er im Spätherbst seiner Karriere noch einmal zu einem der bestbezahlten Fußballer der Welt aufsteigen und zugleich seine Karriere als Winzer weiter ankurbeln.

Auch Vereine aus den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten buhlen um den Spielmacher, der aber mit einem Engagement in China liebäugelt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X