Skip to main content

Gerücht: Auch Juventus Turin will sich PSG-Star Adrien Rabiot krallen

Bekommen Sami Khedira und Emre Can bei Juventus Turin zur neuen Saison hochkarätige Konkurrenz im Mittelfeld? Durchaus denkbar, denn angeblich will die Bianconeri in den Poker um Adrien Rabiot von Paris St. Germain einsteigen. Der 23-Jährige kann aufgrund seines auslaufenden Vertrags im kommenden Sommer ablösefrei wechseln und ist entsprechend eine der heißesten Aktien auf dem Transfermarkt. Vom Juve-Interesse am zentralen Mittelfeldspieler berichtet die italienische Zeitung „La Stampa“. Demnach war auch der Sportdirektor der Turiner, Fabio Paratici, am Wochenende bei der 5:0-Gala von PSG im Ligaspiel gegen Olympique Lyon im Prinzenparkstadion zu Paris, um sich höchstpersönlich ein Bild von Rabiot zu machen. Allerdings kam das Objekt erstmals in dieser Saison nicht zum Einsatz und stand gar nicht im Kader.

Juve könnte Rabiot gut gebrauchen

Bei Juventus Turin würde Cheftrainer Massimiliano Allegri den jungen Franzosen mit offenen Armen empfangen, zumal er für die drei Positionen im Mittelfeldzentrum ‘lediglich’ fünf Akteure zur Verfügung hat. Und da Khedira und Blaise Matuidi zur neuen Spielzeit auch schon 32 Jahre alt sein werden, wäre Rabiot für die Bianconeri eine sehr geeignete junge sowie namhafte Verstärkung. Darüber hinaus hat Juve in der jüngeren Vergangenheit schon oftmals Topstars zum Nulltarif holen und sich dabei gegen starke Konkurrenz behaupten können. Khedira und Can können hierfür als beste Beispiele aufgeführt werden.

Rabiot international sehr gefragt

Allerdings bahnt sich bei Adrien Rabiot ein echtes Wettbieten an. Denn auch der FC Barcelona ist ganz heiß auf das PSG-Eigengewächs, das darüber hinaus bei etlichen Schwergewichten der Premier League auf der Wunschliste steht. Paris SG steckt derweil im Kampf um den Mittelfeldstar noch nicht auf und hat ihm angeblich nun ein viertes Vertragsangebot vorgelegt. Doch auch wenn Rabiot in Paris zu den absoluten Stammkräften gehört, scheint es ihn im Sommer wegzuziehen – vielleicht Richtung Juventus Turin? Ab dem 1. Januar kann der Linksfuß mit anderen Klubs in Verhandlungen treten.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X