Skip to main content

Gerücht: Bundesliga-Trio buhlt um England-Juwel Reece Oxford

Reece Oxford

Foto: imago/Eibner

Noch vor Kurzem galt die Rückkehr von Reece Oxford nach Gladbach als nahezu sicher. Doch diese ist geplatzt. Stattdessen sollen gleich drei andere Bundesligisten in den Poker einsteigen.

Leipzig, Hannover & Frankfurt an Oxford dran?

Die Zukunft von Reece Oxford von West Ham United scheint weiter in der Bundesliga zu liegen. Das berichtet zumindest der englische TV-Sender „Sky Sports“. Allerdings nicht bei Ex-Klub Borussia Mönchengladbach, sondern vielmehr werden RB Leipzig, Hannover 96 und Eintracht Frankfurt als heiße Kandidaten gehandelt. Das Trio soll starkes Interesse bekunden, den 19-jährigen Innenverteidiger, zu verpflichten.

Gladbach will Oxford nicht mehr

In der abgelaufenen Saison schnürte der hochbegabte Engländer für Borussia Mönchengladbach auf Leihbasis die Schuhe und brachte es insgesamt auf acht Pflichtspieleinsätze. Vor wenigen Wochen galten die Fohlen erneut als aussichtsreichster Abnehmer für den 1,90 Meter großen Defensivspezialisten, allerdings hat sich seither nicht viel getan. Und für die Gladbach hat sich die Personalie Oxford mittlerweile erübrigt, wie Manager Max Eberl kürzlich in der „Rheinischen Post“ wissen ließ: „Wir haben uns dagegen entschieden, Reece Oxford zurückzuholen.“

Auch im Bericht von „Sky Sports“ wird die Borussia nicht mehr als Interessent aufgeführt.

RB Leipzig & Frankfurt ohne Bedarf

Bei RB Leipzig passt Oxford als junges, entwicklungsfähiges Top-Talent perfekt in das bevorzugte Beuteschema. Zudem könnte der Junioren-Nationalspieler der Three Lions bei den Roten Bullen den Konkurrenzkampf in der Abwehr weiter ankurbeln. Dazu passt, dass sich Übergangstrainer Ralf Rangnick kritisch über die beiden jungen und angeschlagenen Franzosen Dayot Upamecano und Nordi Mukiele äußerte. Doch zwingender Bedarf an einem weiteren Innenverteidiger besteht eigentlich nicht. Das trifft im gleichen Maße auch auf Eintracht Frankfurt zu, die das Abwehrzentrum in diesem Sommer schon mit Carlos Salcedo und dem 18-jährigen Talent Evan N’Dicka verstärktem.

Oxford für Hannover 96 zu teuer

Hannover 96 hält indes Ausschau nach einem Ersatz für Timo Hübers, der verletzungsbedingt ausfällt. Allerdings werden sich die Niedersachsen Reece Oxford, der bei West Ham noch bis 2021 Vertrag hat und der wohl eine zweistellige Ablöse kosten dürfte, kaum leisten können. Realistischer ist der ebenfalls gehandelte Ermin Bicakcic von der TSG Hoffenheim.

Gerücht: Bundesliga-Trio buhlt um England-Juwel Reece Oxford
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

95 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X