Skip to main content

Gladbach: Lazio Rom will Abwehrchef Jannick Vestergaard

Foto: Jannick Vestergaard/Imago/DeFodi

Borussia Mönchengladbach droht der Verlust von Jannik Vestergaard. Der baumlange Innenverteidiger steht nach Informationen der „Bild“ bei Lazio Rom ganz oben auf der Einkaufsliste. Der Däne soll in die Fußstapfen von Abwehrchef Stefan de Vrij treten, der die Laziali im Sommer ablösefrei Richtung Inter Mailand verlässt. Lange wurde beim italienischen Hauptstadtklub auch Holger Badstuber vom VfB Stuttgart für den vakanten Posten in der Abwehr gehandelt, nun ist Vestergaard in den Lazio-Fokus gerückt. Um den dänischen Nationalspieler aus seinem noch bis 2021 befristeten Vertrag aus Gladbach herauszukaufen, bietet Lazio Rom angeblich 20 Millionen Euro Ablöse. Der Marktwert des 25-Jährigen wird auf 14 Millionen Euro taxiert.

Vestergaard in Gladbach eine feste Größe

In Gladbach zählt Vestergaard zu den absoluten Leistungsträgern und Stammkräften. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison verbuchte der 1,99 Meter große und kopfballstarke Abwehrhüne 32 Einsätze, in denen er stets über die volle Distanz auf dem Platz stand und dabei auch drei Tore markierte.

Der Traditionsklub vom Niederrhein hatte Vestergaard vor zwei Jahren für 12,5 Millionen Euro von Werder Bremen losgeeist. Doch nachdem die Borussia erneut das internationale Geschäft verpasst hat, könnten beim 16-maligen Nationalspieler Wechselabsichten reifen. Lazio Rom bietet immerhin die Aussicht auf eine Europa-League-Teilnahme.

Lazio wollte Vestergaard bei WM beobachten

Die Italiener wollten Vestergaard beim WM-Spiel der Dänen gegen Peru (1:0) genauer unter die Lupe nehmen, doch dieser schmorte 90 Minuten auf der Bank. Das Lazio-Interesse dürfte das aber nicht weiter schmälern.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X