Skip to main content

Gladbach: Sorge um Abgang von Thorgan Hazard? FC Chelsea mit Vorkaufsrecht

Foto: Thorgan Hazard/Fussball.com


Thorgan Hazard gehört zu den absoluten Leistungsträgern bei Borussia Mönchengladbach. Der Offensivakteur wurde von Trainer Dieter Hecking in allen 17 Spieltagen der Hinrunde von Beginn an eingesetzt und zahlte das Vertrauen mit guten Leistungen zurück. Mit je sechs Toren und Vorlagen ist der 24-Jährige einer der Erfolgsgaranten der Fohlen-Elf. Da verwundert es nicht, dass sich Hazard in die Notizbücher einiger Topklubs spielen konnte. Allen voran der FC Chelsea hat ein Auge auf den Belgier geworfen. Und sollte Hazard, der in Gladbach noch einen Vertrag bis 2020 besitzt, tatsächlich mit einem Weggang aus dem Borussia-Park liebäugeln, dürften sich die Blues gute Chancen auf einen Zuschlag ausrechnen. Denn wie die „Sport Bild“ berichtet, hat der FC Chelsea ein sogenanntes „Matching Right“ auf Hazard.

So kann sich Chelsea Gladbachs Hazard schnappen

Dieses ließ sich der amtierende englische Meister beim festen Wechsel von Hazard nach Gladbach im Sommer 2015 zusichern. Es besagt, dass die Borussia die Londoner über jedes eintreffende Angebot eines Klubs für den Außenangreifer informieren muss. Sollten die Engländer die gleiche gebotene Ablöse auf den Tisch legen, würden sie den Zuschlag bekommen und könnten den Nationalspieler zurück an die Stamford Bridge holen. Jedoch hat Gladbach hinsichtlich der Ablöse das letzte Wort.

Gladbach-Sportdirektor Max Eberl ließ erst kürzlich wissen: „Wir brauchen keine Geheimnisse daraus zu machen: Wenn wir von Chelsea so einen Spieler bekommen, dann hat Chelsea natürlich für sich immer wieder die Möglichkeit, in welcher Form auch immer, über diesen Spieler nachzudenken.“

Hazard-Brüder spielen bereits für Chelsea

In London stand Hazard bereits zwischen 2012 bis 2015 unter Vertrag, war aber während der gesamten Zeit ausgeliehen. Erst zwei Jahre an den belgischen Klub SV Zulte Waregem, dann in der Saison 2014/15 an Gladbach, die den torgefährlichen Linksaußen dann schließlich für 8 Millionen Euro fest verpflichteten und wo er eine beachtliche Entwicklung genommen hat. Mittelfristig dürfte es Hazard aber in die Premier League zurückziehen, da diese doch weiterhin eine große Anziehungskraft auf den Offensivakteur ausübt. Was zumindest aktuell für Chelsea spricht: Dessen Brüder Eden und Kylian Hazard (U23) spielen für die Blues, wobei gerade im Fall Eden Hazard ein langfristiger Verbleib sehr fraglich ist, da er doch mit einem Wechsel zu Real Madrid liebäugelt.

Ohne Europapokal ist Hazard in Gladbach nur schwer zu halten

Aber auch wenn gerade in der jüngeren Vergangenheit immer wieder über einen Abschied von Hazard vom Bökelberg spekuliert wurde, gibt es zumindest derzeit keine konkreten Hinweise auf einen Wechsel. Das könnte sich jedoch ändern, wenn Borussia Mönchengladbach erneut das internationale Geschäft verpasst. „Jeder bei Borussia will zurück nach Europa. Auch ich. Klappt das nicht, wäre das nicht so gut“, betonte Hazard in der „Sport Bild“, der sich am Niederrhein aber sehr wohl fühlt. Vor dem Rückrundenstart am Wochenende, wo Gladbach zum Rheinderby bei Schlusslicht 1. FC Köln vorspielt, belegt die Borussia den 6. Platz. Doch der Kampf um die internationalen Startplätze ist hart, liegt das Feld doch insgesamt dicht beieinander.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X