Skip to main content

120 Millionen Euro für Griezmann


Stürmerstar Antoine Griezmann wechselt von Atletico Madrid zum FC Barcelona. Von 120 Millionen Euro ist die Rede. Das sorgt allerdings weniger für Schlagzeilen, als die ganzen Umstände. Der Wechsel soll bereits seit Monaten abgemacht sein. Allerdings gab es Probleme bei der Zahlung, die nun angeblich vom Spieler persönlich hinterlegt wurde. Dieser Wechsel ist also recht kompliziert, nicht ohne Grund wird von einer Posse geschrieben.

Griezmann: Aus der eigenen Tasche?

Wie eine spanische Zeitung berichtet, verlangt das Prozedere eines solchen Wechsels, dass eine reale Person die Zahlung anweisen muss. Die jeweiligen Besitzer der Clubs würden dann informiert. Und genau das war wohl bis zum Donnerstag noch nicht der Fall. Am Freitag hat allerdings der Anwalt des Fußballweltmeisters von 2018 am Sitz der spanischen La Liga alle notwendigen Unterlagen für den Transfer hinterlegt. Griezmann zahlt das Geld natürlich nicht wirklich aus eigener Tasche. Dass er wechseln würde, stand wie angedeutet seit längerem fest. Er war trotz bestehendem Vertrags nicht zum Trainingsauftakt in Madrid erschienen.

Letztlich nur ein Vereinswechsel

Für fünf Jahre unterschreibt Antoine Griezmannn beim FC Barcelona. Er soll beim dortigen Trainingsauftakt am Montag erstmals das Trikot tragen und vorgestellt werden. Der FC Barcelona wollte angeblich nicht nur 120 Millionen Euro zahlen, sondern sogar 130 Millionen. Allerdings in Raten und das wollte man in Madrid nicht. Die Führung von Atletico warf dem Konkurrenten allgemein eine unseriöse Taktik in der Verhandlung vor. Denn eigentlich darf man erst mit einem Spieler verhandeln, wenn der Club informiert worden ist. Wenn allerdings tatsächlich seit April Klarheit herrscht und die Verhandlungen im Februar oder im März ohne Kenntnisse begonnen haben, entspricht dies nicht den Regeln.

Was dies für Atletico und den FC Barcelona bedeutet

Atletico Madrid verliert zwar seinen besten Spieler, bekommt jedoch sehr viel Geld und hat sich bereits neu aufgestellt. Geklagt wird gegen den Wechsel dennoch… Der FC Barcelona treibt die Neuaufstellung seiner Mannschaft langsam aber sicher voran. Dass es sich um eines der am besten besetzten Teams der Welt handelt, steht außer Frage. Aber in den letzten Jahren wurden nicht alle Ziele erreicht.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X