Skip to main content

Hallescher FC bei Uerdingen zu Gast – HFC-Coach Ziegner selbstbewusst

Hallescher FC

Foto: imago/Eibner

Der Hallescher FC hat einen verkorksten Saisonstart gerade nochmal verhindern können. Nach den beiden Niederlagen aus den ersten beiden Spieltagen konnte die Mannschaft drei der letzten vier Spiele gewinnen. Am Samstag sind die Sachsen-Anhalter beim Aufsteiger KFC Uerdingen zu Gast – ein Topspiel, keine Frage. Der Trainer der Gäste, Torsten Ziegner, geht selbstbewusst in dieses Duell, obwohl die individuelle Stärke der Krefelder bekannt ist. Mit Weltmeister Kevin Großkreutz, Stefan Aigner oder Maximilian Beister konnte Uerdingen zuletzt große Transferüberraschungen landen. Davon lässt Ziegner sich aber nicht beeindrucken: „Der Respekt vor dem Tabellenzweiten ist exakt so groß wie vor jedem anderen Gegner in der 3. Liga“, so der Coach. „Es ist doch nicht entscheidend, in welchen Ligen der Welt die Spieler des Gegners auch immer gekickt haben.“

Ziegner fordert von seiner Mannschaft die richtige Einstellung

Allerdings muss Ziegner schon eingestehen, dass die Krefelder viel Qualität im Kader haben: „Uerdingen hat sowohl in der Offensive als auch in der Defensive zweifellos viel Erfahrung in den eigenen Reihen“, meint der Trainer. Er will von seiner eigenen Mannschaft deshalb in dieser Begegnung die richtige Einstellung sehen:

„Für uns gilt es, mit Energie, Wucht und unbändigem Willen diese uns möglicherweise fehlende Erfahrung auszugleichen.“

Ziegner hat nicht vor, sich zu verstecken: „Es geht darum, unsere Art und Weise des Spiels durchzusetzen, dem Kontrahenten aufzuzwingen“, wird er in der „Mitteldeutschen Zeitung“ zitiert. „Wir haben schließlich die beiden letzten Auswärtspartien zu Null gewonnen.“ Inzwischen ist der HFC auf den fünften Tabellenplatz geklettert.

Bahn und Beister kennen sich aus HSV-Zeiten

Bei dem Duell am Samstag kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Bentley Baxter Bahn und Maximilian Beister, die sich beide aus ihrer gemeinsamen Zeit beim HSV kennen und sich eine WG teilten. „Es war damals eine lustige und gute Zeit, es war nie langweilig“, blickt Bahn zurück und nennt seinen ehemaligen Mitbewohner eine „Maschine“. Beister sagt über die gegnerische Mannschaft, dass sie „ein sehr gutes Passspiel und eine gute Spielübersicht“ hat.

Hallescher FC bei Uerdingen zu Gast – HFC-Coach Ziegner selbstbewusst
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

83 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X