Skip to main content

Hallescher FC mit Geldsorgen – Droht der Lizenzentzug?

Hallescher FC

Foto: Hallescher FC Logo – Imago/Picture Point LE

Der Hallesche FC aus der 3. Liga hat offenbar mit einer großen Deckungslücke zu kämpfen. Dies wurde von den Vorsitzenden des Clubs nun kommuniziert. Zugleich tauchten im Blätterwald in Halle Zahlen zur Deckungslücke auf. Diese lassen durchaus den Schluss zu, dass der Drittligist im schlimmsten Falle die Lizenz verlieren könnte.

Hallescher FC: Deckungslücke soll laut Medien bei 1,4 Millionen Euro liegen

Zunächst informierte der Hallesche FC selbst über die Deckungslücke. Nach einem Treffern der Vorstandsmitglieder Dr. Michael Schädlich und Ralph Kühne mit Teilen des Verwaltungsrates und Vertretern der wichtigsten Partner, informierte der Verein über die aktuelle Situation. Dazu sagte Dr. Michael Schädlich:

„Wir haben nichts beschönigt und alle Zahlen auf den Tisch gelegt. Im Frühjahr müssen wir eine durchaus erhebliche Deckungslücke schließen, haben erste Maßnahmen eingeleitet und unsere langjährigen Partner um Unterstützung gebeten.“

Das sich abzeichnende Defizit kann demnach nur behoben werden, wenn zusätzliche Einnahmequellen erschlossen werden können. Konkrete Zahlen wollten die Verantwortlichen jedoch nicht nennen. Die Mitteldeutsche Zeitung allerdings berichtet von einer Deckungslücke von satten 1,4 Millionen Euro. Da der Gesamtetat gerade einmal 6,7 Millionen Euro beträgt, scheint die Existenz des Clubs bedroht zu sein. Denn sollte die genannte Zahl stimmen, würde rund ein Drittel des Etats für die Drittliga-Mannschaft fehlen.

Umsätze beim Halleschen FC hinter den Erwartungen

Als Grund für die Deckungslücke wurden von den Verantwortlichen die Umsätze genannt. Diese nämlich sollen deutlich hinter den Erwartungen zurückliegen. Dies liegt vor allem an den hinter den Erwartungen liegenden Zuschauerzahlen und schwachen Vermarktungsergebnissen. Als erste Maßnahmen zur Steigerung der Einnahmen wurden nun ein Mikrosponsoring und Neujahrsangebote für LED-Bandenwerbung und VIP-Offerten ins Leben gerufen. Zudem sind zwei Vertriebsexperten im Namen des Halleschen FC unterwegs. Zur Situation fügte Dr. Michael Schädlich an:

„Unsere wirtschaftliche Situation ist zweifellos brisant. Deshalb haben wir so früh wie möglich reagiert und gehen davon aus, gemeinsam mit unseren Partnern, Mitgliedern und Mitarbeitern diese schwierige Phase zu meistern. Daraus gilt es dann die richtigen Schlüsse zu ziehen und den Etat 2018/19 im anstehenden Lizenzierungsverfahren auf ein realistisches Maß anzupassen.“

Da bereits im kommenden Monat die Lizenzunterlagen eingereicht werden müssen, scheint derzeit selbst der Entzug der Lizenz beim Drittligisten nicht komplett ausgeschlossen zu sein. Die kommenden Wochen werden aufzeigen, wie es beim Halleschen FC weitergehen wird.

Hallescher FC mit Geldsorgen – Droht der Lizenzentzug?
3.6 (71.43%) 7 votes
#AnbieterBesonderheitenBonusBewertung
1
  • 200% - 100€ Wettbonus
  • Bonuscode: 200DE2
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten

200%bis 100€

70 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*