Skip to main content

Hamburger SV bei Hertha BSC mit verändertem Personal

Foto: Andre Hahn/Fussball.com


Christian Titz, neuer Trainer des Hamburger SV, hat offenbar klare Vorstellungen, wie er den eigentlich nicht mehr möglichen Klassenerhalt schaffen will. Zumindest personell geht der bisherige Trainer des HSV II die Sache komplett anders an als sein Vorgänger Bernd Hollerbach. Gleich fünf Spieler, die zuletzt zum Stamm des Bundesligisten gehörten, müssen sich die Partie gegen Hertha BSC am heutigen Samstag von der Tribüne aus anschauen.

Fünf Spieler des Hamburger SV auf Tribüne verbannt

Bei den fünf – teilweise prominenten – Namen handelt es sich um: André Hahn, Sven Schipplock, Dennis Diekmeier, Mergim Mavraj und auch Walace. Alle fünf sitzen gegen die Berliner am heutigen Samstag nur auf der Tribüne. Darunter sind durchaus Überraschungen. Denn Hahn beispielsweise bringt es bislang auf 22 Einsätze in dieser Saison und drei Tore. Mavraj wiederum lief bisher 17 Mal auf. Die größte Überraschung ist aber sicherlich die Verbannung von Walace auf die Bank. Denn der Brasilianer stand zuletzt sieben Mal in Folge in der Startelf des Hamburger SV. Doch Christian Titz setzt auf andere Kräfte. So auf Young-Jae Seo und Matti Steinmann, zwei Spieler aus „seiner“ U21 des HSV. Zudem kehren auch Bobby Wood, Lewis Holtby und Jann-Fiete Arp ins Team zurück.

Der Kader des HSV im Detail

Zu den Entscheidungen sagte Christian Titz:

“Wir haben durch die U21-Spieler, die wir mit ins Training genommen haben, andere Spielertypen und Elemente in die Mannschaft und die Kabine gebracht. Das hat dazu geführt, dass die gestandenen Spieler sich voll reingehangen haben und ein positiver Konkurrenzkampf sowie eine neue Kommunikation entstanden sind.”

Damit meinte Titz Mohamed Gouaida, Moritz-Broni Kwarteng und Arianit Ferati (alle U 21) sowie Marco Drawz (U 19). Diese Spieler trainierten in dieser Woche mit den Profis, schafften es aber zunächst nicht in den Kader. Dies ist der Kader des Hamburger SV für das Spiel gegen Hertha BSC:
Tor: Mathenia, Pollersbeck
Abwehr: Papadopoulos, Jung, Sakai, Seo, van Drongelen, Douglas Santos
Mittelfeld: Steinmann, Holtby, Hunt, Salihovic, Jatta
Angriff: Kostic, Arp, Ito, Waldschmidt, Wood

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X