Skip to main content

Hamburger SV gegen FC St. Pauli: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Das Hamburger Derby hat es schon seit fast acht Jahren nicht mehr gegeben – damals spielte St. Pauli in der 1. Bundesliga. Nach dem Abstieg des HSV kann dieses für die Hansestadt besondere Spiel endlich wieder stattfinden. Das Hinspiel im Volksparkstadion beginnt morgen Nachmittag um 13:30 Uhr und nicht nur diese Hamburger Arena ist komplett ausverkauft. Denn, um sie Spannung aus der Rivalität der beiden Fangruppen zu nehmen, wird das Spiel auch im Millerntorstadion zu sehen sein. Der DFB hat dem Public Viewing in diesem Falle eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Es wird also jede Menge los sein in Hamburg. Wir haben uns mit der personellen Situation bei beiden Teams auseinandergesetzt.

Die voraussichtliche Aufstellung beim HSV2>
Beim Hamburger SV hat noch nie eine so junge Truppe gespielt, wie dieser Tage. Beim 0:5 Debakel gegen Regensburg experimentierte Trainer Christian Titz allerdings mit zu vielen Veränderungen und musste sich viel Kritik dafür anhören. Beim 0:0 gegen Fürth bot er die beste Elf auf, die der HSV derzeit am Start hat – bis auf Hee-Chan Hwang, der noch nicht ganz fit gewesen ist. Sein Zustand dürfte sich jedoch bis zum Beginn des Derbys verbessert haben und natürlich brennt er, wie alle anderen Spieler des HSV auch, gegen die Kiezkicker von Beginn an dabei zu sein. Gemeinsam mit Khaled Narey würde er über die Flügel kommen, Aaron Hunt und Lewis Holtby könnten auf den beiden Achterpositionen für Ruhe und Spieleröffnungen sorgen. Als Stürmer dürfte der wuchtige Pierre-Michel Lasogga wieder in der Startelf stehen, Fiete Arp, der zuletzt als Joker von der Bank gekommen ist, wird diese Rolle auch gegen St. Pauli einnehmen. Wir rechnen beim HSV mit folgender Startaufstellung: Julian Pollersbeck; Gotoku Sakai, Rick van Drongelen, David Bates, Douglas Santos; Khaled Narey, Lewis Holtby, Orel Mangala, Aaron Hunt, Hee-chan Hwang; Pierre-Michel Lasogga.

Die voraussichtliche Aufstellung bei St. Pauli

Der Trainer des FC St. Pauli, Markus Kauczinski, ist Realist: „Ich weiß, dass der HSV nominell einen besseren Kader hat.“ Aber: „Ich weiß aber auch, dass unsere Spieler sich zerreißen werden. Was andere mehr haben, gleichen wir durch Herz und Leidenschaft aus. Derbys sind keine Spiele wie alle anderen, weil die Erwartungen und das Kribbeln in der ganzen Stadt etwas völlig anderes sind.“ Die Hanseaten müssen im Volkspark auf die Defensivspieler Luca Zander, Marc Hornschuh und Jan-Philipp Kalla. Kapitän Bernd Nehrig und Sami Allagui sind nach überstandener Verletzung aber wieder mit dabei. Torwart Robin Himmelmann freut sich auf ein emotionales Spiel, weiß aber auch, dass seine Mannschaft einen klaren Kopf behalten muss: „Man darf nicht nur wild herumlaufen, sondern muss einen Plan und eine Idee haben. Wir freuen uns auf die Atmosphäre, müssen aber trotzdem unseren Fußball spielen.“ Mit dieser Aufstellung könnten die Kiezkicker spielen: Robin Himmelmann; Daniel Buballa, Christopher Avevor, Philipp Ziereis, Jeremy Dudziak; Mats Möller Daehli, Marvin Knoll, Christopher Buchtmann, Johannes Flum, Cenk Sahin; Dimitris Diamantikos.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X