Skip to main content

Hannover 96: Füllkrug bleibt treu – Absage an Gladbach

Niclas Füllkrug wird weiterhin für Hannover 96 auf Torejagd gehen. Der Stürmer stand allen voran bei Borussia Mönchengladbach auf dem Wunschzettel, die in mit einem hochdotierten Angebot an den Niederrhein lockten. Doch der 25-Jährige bekennt sich zu den Niedersachsen. Das haben die Roten nach „intensiven Gesprächen mit dem Torjäger und einer finalen Abstimmung zwischen Manager Horst Heldt, Trainer Andre Breitenreiter und Klubchef Martin Kind am heutigen Freitag“ mitgeteilt. Damit ist der Transferpoker um Füllkrug endgültig beendet, der in Hannover noch einen Vertrag bis 2020 besitzt. Die Gladbacher haben für die Dienste des 1,89 Meter großen Rechtsfuß mehrere verbesserte Angebote eingereicht, das letzte soll sich nach „Bild“-Angaben auf bis zu 20 Millionen Euro belaufen haben. Vergebene Mühe.

Heldt: „Immer offen und vertrauensvoll miteinander gesprochen“

96-Manager Heldt sagte zum Verbleib des begehrten Stürmers: „Niclas hat eine tolle Saison mit 14 Bundesliga-Toren gespielt – das weckt natürlich Begehrlichkeiten anderer Vereine. Es ist vollkommen in Ordnung, sich mit solchen Angeboten auseinanderzusetzen – das haben er und sein Berater und wir als Klub gemacht. Wichtig ist es mir aber auch zu betonen, dass wir immer offen und vertrauensvoll miteinander gesprochen haben.“

Füllkrug: „Die Reise hier ist noch nicht zu Ende“

Auch Niclas Füllkrug hat nach seiner Entscheidungsfindung Stellung bezogen:

„Nachdem Gladbach Interesse an mir bekundet hat, habe ich mich gemeinsam mit meinem Berater mit den Verantwortlichen der Borussia ausgetauscht. Für die guten Gespräche möchte ich mich bedanken. Ich habe aber auch gute Gespräche mit Horst Heldt und Andre Breitenreiter gehabt. Die Reise hier ist noch nicht zu Ende – sowohl für mich als auch für den Verein. Es war und bleibt für mich immer etwas ganz Besonderes, in meiner Heimatstadt zu spielen und in der HDI Arena aufzulaufen. Das habe ich immer betont. Ich fühle mich sehr wohl im Klub, identifiziere mich sehr mit 96, und jeder, der mich kennt, weiß, dass er keine Bedenken haben muss, dass sich künftig daran etwas ändert.“

Füllkrug, der aus der Jugend von Werder Bremen stammt, wechselte 2016 für eine Ablöse von 2,2 Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg an den Maschsee.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X