Skip to main content

Hans-Joachim Watzke verteidigt Stöger Deal

Foto: Hans-Joachim Watzke/Imago/Jan Hübner


BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat sich in einem Interview mit der „Bild“ darüber erbost gezeigt, dass es soviel Kritik an dem Transfer von Trainer Peter Stöger gibt. „Ich habe diese Kritik überhaupt nicht verstanden. Warum darf ein Trainer nicht, genau wie jeder andere deutsche Arbeitnehmer auch, zeitnah etwas Neues finden. Wenn man Peter Stöger daraus einen Strick dreht, finde ich das albern“, sagte Watzke. Stöger war nur sieben Tage nach seinem Rauswurf beim 1. FC Köln in Dortmund als neuer Trainer präsentiert worden.

Watzke will die Diskussionen um Nagelsmann beenden

Watzke weiter: „Es ist doch gut, dass man sofort wieder eine Aufgabe hat. Wenn es dann noch Borussia Dortmund ist, dann glaube ich, dass die meisten Kritiker mit dem Fahrrad zu uns gekommen wären. Das ist eine absolute Heuchel-Diskussion und leider inzwischen typisch für Deutschland. Darüber sollte sich eigentlich jeder freuen.“ Wer im Sommer dem ehemaligen Kölner Trainer nachfolgen soll, wollte Watzke nicht verraten: „Das ist derzeit völlig offen. Es ist ja gelungen, uns aus dieser ziemlich misslichen Situation – mit einem Trainer-Wechsel mitten in der Saison – zu befreien. Wir haben mit Peter Stöger vereinbart, bis zum 30. Juni zusammenzuarbeiten. Damit sind wir im Sommer völlig frei in unserer Entscheidung – in alle Richtungen.“ Die Diskussion um Julian Nagelsmann sollte laut Wazke beendet werden.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X