RB Leipzig will seine Negativserie von drei Auswärtsspielen in der Fußball-Bundesliga ohne Punkte und Tore am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bei Borussia Mönchengladbach unbedingt beenden. „Das könnte der Vorsatz für das Wochenende sein. Es würde uns gut tun, auswärts wieder ein Tor zu schießen“, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Freitag.

Leipzig hatte auswärts zuletzt nacheinander beim FC Ingolstadt, bei Titelverteidiger Bayern München und bei Vizemeister Borussia Dotmund verloren. „Wir müssen das Momentum wieder auf unsere Seite ziehen. Doch um auswärts ein Tor zu erzielen, musst du sehr viel investieren“, sagte Hasenhüttl weiter.

Ob RB aus diesem Grunde eine deutlich defensivere Ausrichtung wählt als beim 0:3 am vergangenen Spieltag gegen den Hamburger SV, ließ der 49-jährige Österreicher offen. „Können wir das überhaupt? Ich meine: nein“, sagte Hasenhüttl: „Wir werden dort mehr Ballbesitz haben als uns lieb ist. Aber auch dafür haben wir Lösungen.“

Hasenhüttl: Auswärtstor als Vorsatz des Wochenendes
Ralph Hasenhüttl wünscht sich auswärts Tore und Punkte
PIXATHLON/SID