Skip to main content

Heftige Kritik von Rummenigge an Ralph Hasenhüttl von RB Leipzig

Karl-Heinz Rummenigge hat sich nun den Trainer von RB Leipzig, Ralph Hasenhüttl, vorgenommen. Denn der Boss des FC Bayern München kritisierte den Coach des Konkurrenten aus Sachsen für dessen Äußerungen zu Fernreisen in der Saisonvorbereitung. Zuvor hatte Hasenhüttl erklärt, es sei schon krass, was den Spielern bei den großen Clubs wie den Bayern oder dem BVB im Sommer auf deren Marketingtrips wie beispielsweise nach Asien zugemutet werde. Der Trainer des Vizemeisters sagte weiterhin, dass er sehr dankbar sei, dass er von so etwas noch verschont bleibe und RB Leipzig im Trainingslager in Österreich die Vorbereitung absolvieren könne.

Die Kritik von Karl-Heinz Rummenigge am RB Leipzig Coach: Aussagen sind zynisch

Die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten. Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich dazu nämlich nun in Singapur, wo die Bayern-Reise in Asien nach 12 Tagen zu Ende ging:

Ich finde diese Aussage ein Stück zynisch und auch unsolidarisch. Die Clubs, die hier in Asien waren und auch die, die in Amerika waren, haben etwas pro Bundesliga-TV-Vermarktung geleistet. Und bei den Clubs, die nach wie vor den einfachen Weg wählen und sich in Österreich und der Schweiz vorbereiten, bin ich sehr skeptisch, ob die einen großen Beitrag zum Wohle der Bundesliga damit leisten. Das Wort Solidarität wird in Deutschland auch im Fußball oft sehr strapaziert. Dann muss man auch eine gewisse Strapaze auf sich nehmen. Bayern München, Schalke 04, Borussia Dortmund – die großen Clubs der Bundesliga müssen hier als Lokomotive voranfahren.”

Rummenigge bewertet Asien-Reise als vollen Erfolg

Im Gegensatz zu Präsident Uli Hoeneß bezeichnete Rummenigge die Tour nach Singapur und China auch als vollen Erfolg. Die Tour sei die beste überhaupt des FC Bayern gewesen, bewertete der 61-jährige. Dass sich zuvor der Bayern-Präsident mit Aussagen wie die Tour sei grenzwertig gewesen geäußert habe, hatte demnach einen einfachen Grund:

“Alle kennen Uli Hoeneß: Wenn man 0:4 gegen Milan verloren hat, dann ist das bei ihm der emotionale Knopf. Seine Emotionalität war dem Ergebnis geschuldet.”

Finanziell übrigens soll die Tour des FC Bayern München auch ein voller Erfolg gewesen sein. Denn verschiedenen Quellen zufolge könnte der deutsche Rekordmeister bis zu zehn Millionen Euro verdient haben.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X