Skip to main content

Hertha BSC: Preetz staunt über starken Neuzugang Rekik – „Nicht zwingend zu erwarten“

Mit Sommer-Neuzugang Karim Rekik ist Hertha BSC ein echter Glücksgriff gelungen. Der Innenverteidiger, der für vergleichsweise günstige Ablöse in Höhe von 2,50 Millionen Euro von Olympique Marseille kam, hat sich bei der Alten Dame auf Anhieb einen Stammplatz erobert und macht den nach Wolfsburg abgewanderten Abwehrchef John Anthony Brooks in der Hauptstadt vergessen. Das Rekik dermaßen in Berlin einschlägt, davon zeigt sich auch Michael Preetz sehr überrascht: „Dass Karim bei uns so schnell Fuß fasst, war nach seinem schwierigen letzten Jahr in Marseille nicht zwingend zu erwarten“, lacht sich der BSC-Manager im „kicker“ ins Fäustchen. Bei Olympique war Rekik in der Vorsaison meist nur Bankdrücker und stand am Ende gar nicht mehr im Kader.

Foto: Imago/VI Images

Dardai: Rekik hat „einen guten Körper“

Bei Hertha BSC könnte es für den Niederländer mit tunesischen Wurzeln hingegen kaum besser laufen. Der 22-Jährige hat in der Bundesliga alle sieben Spiele über die volle Distanz bestritten (2 Vorlagen), einzig in der Europa League bei der 0:1-Auswärtspleite gegen Östersunds FK bekam Rekik eine Verschnaufpause. Dass sich der Abwehrspieler so schnell als große Verstärkung herausstellt, hat für Dardai hingegen einen simplen Grund: die Vorbereitung im Sommer! „Die war hart, aber Karim hat sie ohne Pause runtergeschluckt. Das hat gezeigt, dass er einen guten Körper hat“, sagte der Ungar.

Hertha BSC: Preetz staunt über starken Neuzugang Rekik – „Nicht zwingend zu erwarten“
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonusBewertung
1
  • 200% - 100€ Wettbonus
  • Bonuscode: 200DE2
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten

200%bis 100€

70 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*