Skip to main content

Hertha BSC – SV Werder Bremen: Die letzten direkten Duelle

Hertha BSC hat an diesem dritten Spieltag der Saison 2017/18 ein besonderes Anliegen: Endlich mal wieder gegen den SV Werder Bremen einen Sieg erringen. Denn das ist den Berliner schon seit dem denkwürdigen 12. Dezember 2013 nicht mehr gelingen, als man im Olympiastadion mit 3:2 gewinnen konnte. Damals waren noch Adrian Ramos und Ronny Teil der Mannschaft und erzielten die entsprechenden Tore. Die Gegentreffer kamen damals von Nils Petersen und Aaron Hunt. Wir haben uns aber nicht nur mit diesem, sondern auch mit anderen Duellen in der Vergangenheit beschäftigt und geben so einen kurzen Einblick.

Die Spiele der Saison 2016/17

In der vergangenen Saison grüßte der SV Werder Bremen am 14. Spieltag aus dem Tabellenkeller, während die Hertha um die Champions League Plätze mitspielte. Von daher gingen die Berliner natürlich auch als Favorit in das Heimspiel. Doch die 51.000 Zuschauer im Olympiastadion bekamen etwas ganz anderes zu sehen. Zwar mühten sich die Gastgeber, doch am Ende hatten die Gäste das glücklichere Ende für sich. In der 41. Minute war es Max Kruse, der das Siegtor für die Hanseaten besorgen konnte. Das Rückspiel stand dann unter anderen Vorzeichen, denn unter Alexander Nouri konnten sich die Bremer erheblich besser in der Rückrunde präsentieren und erwarteten die Berliner im Weserstadion als Tabellensechster. Und wieder war es Max Kruse, der zum Matchwinner wurde: Er bereitete den ersten Treffer von Fin Bartels in der 9. Minute vor und vollstreckte in der 15. Minute selbst, diesmal leistete Bartels die Vorarbeit.

Die Spiele der Saison 2015/16

In der Saison 2015/16 hatten es die Hanseaten wieder einmal sehr schwer, was am zweiten Spieltag allerdings noch nicht abzusehen war. Die Bremer waren zu Gast in Berlin und kassierten gleich in der sechsten Minute den Treffer zur 1:0 Führung für die Gastgeber, Valentin Stocker konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Doch nur 20 Minuten später sorgte Anthony Ujah (inzwischen beim Liaoning FC) für den Ausgleich zum 1:1 Endstand. Das Rückspiel am 19. Spieltag wurde dann wesentlich spannender, für beide Seiten. Valdimir Darida brachte die Gäste aus Berlin in der 29. Minute in Führung und Marvin Plattenhardt legte in der 41. Minute zum 2:0 nach. In der zweiten Halbzeit konnte Fin Bartels in der 67. Minute den Anschlusstreffer erzielen, allerdings sorgte Salomon Kalou in der 71. Minute für die augenscheinliche Vorentscheidung. Doch Claudio Pizarro wollte nicht so einfach aufgeben: Er verwandelte in der 75. Minute einen Elfmeter und setzte zwei Minuten später noch einen drauf: Mit seinem Kopfballtor rettete er den Hanseaten einen wichtigen Punkt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X