Skip to main content

Hertha BSC wundert sich über ausbleibende Fans in der Europa League

Es wurden dann doch knapp 30.000 Zuschauer, als Hertha BSC das erste Mal seit acht Jahren wieder im Europapokal spielte, zu Hause gegen den durchaus namhaften spanischen Club Athletic Bilbao, zumal wohl der Hauptkonkurrent um den Gruppensieg in Herthas Gruppe. Vor Anpfiff hatte der Club bekannt gegeben, dass man mit ca. 25.000 Zuschauern rechne, insgeheim hatte man sogar wohl noch weniger befürchtet. Als man vor acht Jahren, damals noch unter Friedhelm Funkel, in der Europa League spielte, kamen im Schnitt nur 15.000 (!) Zuschauer in das mehr als 70.000 Zuschauer fassende Olympiastadion in Berlin. Dabei erreichte man in den Heimspielen der Bundesliga zuletzt jeweils einen Schnitt von um die 50.000 Zuschauern. Wo bleiben die Berliner also in der Europa League?

Foto: Imago/Bernd König

Termin liegt stets äußerst ungünstig

Neben dem generell ungünstigen Termin unter der Woche kam in diesem Fall auch noch eine sehr späte Anstoßzeit hinzu. Um 21.05 Uhr wurde überhaupt erst mit dem Fußballspielen begonnen. Vor 23 Uhr ist man da nicht aus dem Stadion, im Falle weiterer Anreise wohl erst weit nach Mitternacht zu Hause. Für viele Berufstätige und erst recht Kinder ist das offenbar keine attraktive Option, sei es auch noch so sehr Europapokal.

Auf Seiten von Hertha BSC hofft man, dass sich mit steigendem Erfolg in der Europa League dennoch die Zuschauerzahlen noch besser.

“Wenn wir in der Europa League weiter so spielen, bin ich mir sicher, dass mehr Menschen kommen, um uns zu sehen.”

So äußerte sich Herthas Marvin Plattenhardt angesichts der recht geringen Resonanz. Wenn er sich da mal nicht täuscht, so lange die Hertha weiterhin unter der Woche um 21.05 Uhr anstoßen muss.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X