Skip to main content

Hessen Dreieich entschuldigt sich für das erste Heimspiel

Es ist die erste Saison in der Regionalliga für Hessen Dreieich. Und der Ligaalltag macht dem Aufsteiger offenbar sehr zu schaffen. Allerdings nicht nur aus sportlicher Sicht. Erfolg sind bislang ausgeblieben: Zum Auftakt wurde das Auswärtsspiel bei Eintracht Stadtallendorf mit 1:3 verloren und auch das erste Heimspiel der Saison gegen den TSV Steinbach endete mit einer 0:1 Niederlage. Neben der ausbleibenden Leistung lief es neben dem Platz ebenfalls nicht sonderlich gut. Vor allem organisatorisch, wie es in einer Stellungnahme des Vereins heißt:

„Die noch fehlende Übung im Umgang mit unserem neuen, professionellen Ticketing-System führte dazu, dass alle 652 Stehplatzkarten im Heimbereich doppelt erfasst wurden.“

Statt der zunächst verkündeten 1893 Zuschauern waren also „nur“ 1241 anwesend.

Dreieich entschuldigt sich für Wartezeit am Eingang

Weiter heißt es: „Ärgerlicher als die falsche Zahl waren die aus demselben Grund entstandenen Wartezeiten am Gästeeingang, aber auch am Haupteingang.“ Doch Hessen Dreieich hat eine Entschuldigung angekündigt. Mit Hilfe eines Sponsoren soll der TSV Steinbach 100 Liter Freibier bekommen. Die Verantwortlichen wollen damit „die Dreieich-Fahrer vom Wochenende etwas entschädigen.“

Auch die Ticketpreise sollen fallen

Und noch eine Sache will der Aufsteiger angehen: Die Ticketpreise. Die Zuschauer hätten die Preise für den überdachten Sitzplatzbereich auf den Gegentribüne als viel zu hoch empfunden. „Mit sofortiger Wirkung reduzieren wir deshalb die Ticketpreise in den oben genannten Zuschauerbereichen von bisher 30 Euro auf nunmehr 22 Euro. Ermäßigte Karten in diesen Blöcken gibt es nun statt für 20 Euro für 15 Euro, Jugendliche bis 17 Jahre zahlen nicht mehr 15 Euro, sondern lediglich 13 Euro“, heißt es in der Mitteilung.

Aus sportlicher Sicht ist noch nichts verloren

Der Klub betonte schließlich: „Wir bedanken uns bei unseren regionalliga-erprobten Freunden aus Steinbach für die offene, konstruktive Kritik, die wir gerne annehmen.“ Aus sportlicher Sicht ist in der laufenden Saison freilich noch nichts verloren, denn die Spielzeit hat gerade erst begonnen und so bleibt Team und Mannschaft noch viel Zeit zu beweisen, dass sowohl der Verein als auch die Spieler in die Regionalliga gehören.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X