Skip to main content

Heute Abend: FC Bayern München II empfängt die SpVgg Bayreuth

FC Bayern München II gegen SpVgg Bayreuth

Foto: imago/Peter Kolb

Die SpVgg Bayreuth ist mit fünf Punkten noch immer das Schlusslicht in der Regionalliga Bayern. Heute Abend muss die Mannschaft zum derzeitigen Spitzenreiter FC Bayern München II ins Städtische Stadion an der Grünwalder Straße. Keine leichte Aufgabe für den Tabellenletzten, der zwar mit Timo Rost inzwischen einen neuen Trainer hat und seit drei Spielen ohne Niederlage ist, aber dennoch mit einigen Problemen kämpft. In der vergangenen Saison unterlagen die Altstädter gegen die „kleinen Bayern“ beide Spiele glatt mit 0:5. So resümiert Rost nüchtern:

„Wir freuen uns auf das Spiel im Grünwalder beim Spitzenreiter. Wir haben dort nichts zu verlieren“,

womit er wohl Recht haben dürfte.

Rost will die Mannschaft Schritt für Schritt aufbauen

Als Rost das erste Mal auf der Trainerbank saß, am vergangenen Samstag gegen Illertissen, zeigte sein Team eine gute Leistung in Bezug auf Mentalität, Einsatz und Leidenschaft. „Die hat mir sehr gut gefallen“, so Rost, der aber natürlich noch Raum für Verbesserungen sieht: „Spielerisch und athletisch haben wir noch Luft nach oben. Daran werden wir arbeiten.“ Er will die Mannschaft Schritt für Schritt verbessern. „Bis zur Winterpause wollen wir dran bleiben.“ Vier Punkte beträgt derzeit der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Mit einem Punkt in München, der jedoch für alle eine große Überraschung wäre, könnte Bayreuth einen wichtigen Schritt nach vorne gehen.

Seitz will den Gegner nicht unterschätzen

Die Bayern konnten aus insgesamt acht Spielen bisher 22 Punkte holen und liegen punktgleich mit Wacker Burghausen an der Tabellenspitze – haben aber zwei Partien weniger absolviert. Das macht die Amateure des deutschen Rekordmeisters zum Aufstiegsfavoriten in die 3. Liga. Trainer Holger Seitz weiß aber auch: „Wir wissen, was uns erwartet und werden Bayreuth nicht unterschätzen. Unser Ziel sind die nächsten drei Punkte. Dafür müssen wir über die gesamte Spielzeit zielstrebig und konsequent agieren.“ Verzichten muss Seitz auf Theo Rieg und Michael Strein, die sich beide im Aufbautraining befinden. Der Einsatz von Meritan Shabani ist fraglich.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X