Skip to main content

Holstein Kiel gegen 1. FC Magdeburg: Die besten Wetten und die Aufstellungen

1. FC Magdeburg

Foto: imago/Christian Schrödter

Das Montagsspiel in dieser Woche in der 2. Bundesliga ist die Partie zwischen Holstein Kiel und dem 1. FC Magdeburg. Hier prallen zwei Welten aufeinander: Auf der einen Seite die Norddeutschen, die in der vergangenen Saison nur knapp den Aufstieg ins Oberhaus verpasst haben. Und auf der anderen Seite die Ostdeutschen, die hoch motiviert in die 2. Bundesliga aufgestiegen sind und natürlich auch hier bleiben wollen. Beiden Teams ist es unterschiedlich gut gelungen, in die neue Saison zu starten. Wir haben uns im Vorfeld mit den möglichen Aufstellungen für dieses Spiel beschäftigt, außerdem haben wir uns bei den besten Wettanbietern nach den vielversprechendsten Quoten umgeschaut.

Die voraussichtliche Aufstellung bei Holstein Kiel

Die Störche haben nach dem großen Umbruch in der Sommerpause offenbar noch nicht so richtig in die Spur gefunden. Die Form der vergangenen Saison jedenfalls suchen wir vergeblich. Kein Wunder, schließlich musste sich der Verein von einigen Schlüsselspielern trennen. Und dennoch: Bisher sind die Störche in der laufenden Saison noch ohne Niederlage, was ja immerhin kein schlechtes Zeichen ist. Wir gehen gegen Magdeburg von folgender Aufstellung aus: Kenneth Kronholm; Mathias Honsak, Dominik Schmidt, Hauke Wahl, Jannik Dehm; Aaron Seydel, Jonas Meffert, Alexander Mühling, Kingsley Schindler; Jae-sung Lee, Janni Serra.

Die voraussichtliche Aufstellung des 1. FC Magdeburg

Aufsteiger Magdeburg hat derzeit nichts anderes als den Klassenerhalt im Sinn. Das klappt bisher ganz gut. Nach der 1:2 Niederlage gegen St. Pauli gab es gegen Aue und gegen Ingolstadt jeweils ein Unentschieden. Doch ohne Siege wird es auf Dauer nicht weitergehen können. Wird Trainer Jens Härtel gegen unsichere Kieler eine offensivere Taktik einfordern? Wir rechnen mit folgender Aufstellung: Jasmin Fejzic; Christopher Handke, Dennis Erdmann, Tobias Müller; Aleksandar Ignjovski, Björn Rother, Rico Preißinger, Nils Butzen; Marcel Costly, Christian Beck, Philip Türpitz.

Lohnt sich hier eine Außenseiterwette?

Natürlich gilt Holstein Kiel in diesem Spiel als der klare Favorit. Doch so klar, wie die Quoten es aussagen, ist die Sache eigentlich nicht. Die Norddeutschen haben in dieser Saison bereits bewiesen, dass die Umstellung des Kaders nicht so ohne weiteres von Statten gehen wird. Magdeburg andererseits hat gezeigt, dass die Mannschaft durchaus das Potential hat, um in der 2. Bundesliga eine wichtige Rolle zu spielen. Der Klassenerhalt ist aus finanzieller Sicht sehr wichtig und ein Sieg gegen ein vermeintliches Top-Team wie die Störche wäre wie ein Sechser im Lotto. Wagemutige Wettfreunde können hier ruhig mal ein Risiko eingehen. Für eine Wette auf einen Auswärtssieg gibt es bei 888sport die Topquote von 4.60. Setzen wir hingegen auf einen Heimsieg und gehen damit auf Nummer Sicher, gibt es bei Unibet immerhin noch eine Quote von 1.80. Risiko gehört in diesem Falle aber sicherlich ebenfalls zum Spiel.

Holstein Kiel gegen 1. FC Magdeburg: Die besten Wetten und die Aufstellungen
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X