Skip to main content

Horst Heldt äußert sich sehr kritisch zum geplanten dritten UEFA Klubwettbewerb

Horst Heldt

Foto: imago/DeFodi

Nachdem Julian Nagelsmann, Trainer der TSG 1899 Hoffenheim, sich bereits kritisch zu dem geplanten neuen UEFA Vereinswettbewerb geäußert hat, hat sich nun auch der Manager von Hannover 96 zu Wort gemeldet. Horst Heldt will von den ganzen neuen Wettbewerben am liebsten überhaupt nichts wissen, wie er die versammelte Presse während der Pressekonferenz zum nächsten Bundesligaspiel gegen RB Leipzig wissen ließ: „Die Leute, die so einen Schwachsinn entscheiden, sind weit entfernt von der Basis. Die haben gar keine Ahnung, was die Leute bewegt.“ Neben der Europa- und der Champions League will der europäische Fußballverband noch einen dritten Europapokal Wettbewerb einführen, mit wahrscheinlich 16 Mannschaften, wie Andrea Agnelli, der Vorsitzende der European Club Association, am Dienstag in Split mitteilte.

Auch Breitenreiter findet die Idee nicht so gut

Heldt mahnte: „Statt immer nur zu fragen, ‚Was kann ich noch vermarkten? Wo kann ich noch mehr verdienen?‘, sollte man mal in eine andere Richtung denken.“ Und auch der Trainer der 96er, André Breitenreiter, schloss sich der Kritik an. „Warum so viel? Warum so kompliziert? Warum diese Überflutung?“

„Da entscheiden irgendwelche Leute irgendwelchen Blödsinn“

Horst Heldt: „Jeder regt sich darüber auf, dass die Europa League gegenüber der Champions League so abfällt. Ein neuer Wettbewerb würde sie aber noch mehr abwerten, obwohl manche Gruppen in der Europa League inzwischen interessanter sind als in der Champions League. Da entscheiden irgendwelche Leute irgendeinen Blödsinn. Ich kann mich nicht damit identifizieren, muss es aber mit ausbaden, weil uns viele Leute in diesen Topf hineinwerfen und sagen: Ihr blöden Fußballer.“ Auch die Einführung der UEFA Nations League, mit der die Testspiele der Nationalmannschaften aufgewertet werden sollen, stieß nicht auf viel Gegenliebe. Viele Trainer und Funktionäre sprachen sich gegen diesen Wettbewerb aus, da er die Spieler und die Vereine, die ohnehin schon viel auf dem Zettel haben, über die Maßen beanspruchen würde. Verhindern konnte die Kritik die Einführung der Nations League nicht – gleiches wird wohl auch mit dem geplanten Europapokalwettbewerb passieren.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X