Skip to main content

HSV: Abwehrchef Emir Spahic freigestellt

Der Hamburger SV hat zum Jahresstart gleich für einen Hammer gesorgt: Wie die abstiegsbedrohten Rothosen mitteilten, wurde Emir Spahic freigestellt und ein Auflösungsvertrag angeboten. Trainer Markus Gisdol plant nicht mehr mit dem Abwehrchef.

Das Kapitel HSV ist für Emir Spahic beendet. Der Bosnier, der im Sommer 2015 an die Alster wechselte und seitdem 37 Bundesliga-Spiele für die Hamburger absolvierte, wird nicht mehr für die Norddeutschen spielen. Doch was steckt hinter dem Rauswurf von Spahic?

Gründe für Aus von Emir Spahic

Zum einen blieb der 36-jährige Routinier sportlich hinter den Erwartungen zurück, aber allen voran Spahics Verfehlungen waren Gisdol schon längere Zeit ein Dorn im Augen. Fakt ist, dass der knallharte Verteidiger nicht zu den pflegeleichtesten Profis zu zählen ist. Diese gipfelten in gleich zwei körperlichen Auseinandersetzungen mit Mitspielern. Zum einen geriet Spahic im Training mit Pierre-Michel Lasogga aneinander, zum anderen mit dem früheren Leih-Stürmer Josip Drimic. Auch wenn sich diese Verfehlung noch unter der Amtszeit von Gisdol-Vorgänger Bruno Labbadi zugetragen haben, fährt der neue Coach diesbezüglich einen knallharten Kurs.

Emir Spahic

“Wir haben hier in den vergangenen Wochen einen Veränderungsprozess innerhalb des Kaders angeschoben. Dieser Prozess beinhaltet nun unter anderem, dass wir künftig ohne Emir Spahic planen und es demzufolge für das Beste halten, wenn die Wege von Verein und Spieler sich trennen”, wird Gisdol auf der Homepage des Hamburger SV zitiert.

Mavraj soll neuer Abwehrchef werden

In den Umbruch fielen u.a. auch Maßnahmen wie neue Kabinen-Regeln oder ein neuer Kapitän, die offenbar gefruchtet haben. Schließlich konnte der HSV elf Punkte aus den letzten sechs Spielen (3 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) einfahren und sich auf den Relegationsplatz 16 vorschieben. Darüber hinaus hat der HSV kurz vor Jahresende noch die Verpflichtung von Mergim Mavraj bekanntgeben, der vom 1. FC Köln kommt. Der erfahrene Innenverteidiger soll künftig neuer Chef der HSV-Defensive werden.
Foto: CP DC Press / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X