Skip to main content

HSV: Sturmjuwel Arp für 8 Mio. zum FC Bayern? Klassenerhalt als letzte Chance

Der FC Bayern wird sich aller Voraussicht nach die Dienste von Jann-Fietje Arp sichern. Zwar soll das große Sturmtalent vom Hamburger SV ein erstes Angebot der Münchner ausgeschlagen haben, aber es gilt als ausgemacht, dass der Youngster beim Rekordmeister anheuert. Doch laut der „Sport Bild“ schöpft man bei den Rothosen noch Hoffnungen auf einen Verbleib des 18-jährigen Eigengewächs. Denn durch den jüngsten 3:2-Erfolg gegen den FC Schalke ist in Hamburg der Glaube an den Klassenerhalt zurückgekehrt. Der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 ist auf 5 Punkte geschmolzen. Wenn der HSV den Abstieg tatsächlich verhindern kann, könnte es sich Arp anders überlegen. Wenngleich es im Bericht weiter heißt, dass die Tendenz des Mittelstürmers klar Richtung Bayern geht.

Bayern-Plan mit Arp: Erst kaufen, dann direkt verleihen

Dafür spricht, dass der deutsche Junioren-Nationalspieler ein Angebot der Hamburger zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen hat. Die Norddeutschen boten einen Kontrakt bis 2023 mit einem Bruttojahresgehalt von 2 Millionen Euro. Arp ist lediglich noch bis 2019 an den HSV vertraglich gebunden.

Es sieht alles danach aus, als ob sich der FC Bayern eines der vielversprechendsten deutschen Sturmhoffnungen angeln wird. Wobei sich die Ablöse im Bereich von 8 Millionen bewegen soll. Fast schon ein Schnäppchen. Wie „Sky“ außerdem vermeldet, wollen die Roten im Falle eines Transfers Arp zunächst für eine Saison ausleihen. Genau diese Strategie fuhr der Rekordmeister bei Serge Gnabry, der unmittelbar nach seinem Wechsel von Bremen an Hoffenheim ausgeliehen wurde und im Sommer an der Säbener Straße durchstarten will.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X