Skip to main content

Ilkay Gündogan offenbar mit Kreuzbandriss!

Dass sich Ilkay Gündogan in dieser Woche wieder einmal verletzt hat, hatte fussball.com schon berichtet. Nun aber scheint es so, als habe sich der Ex-Dortmunder wieder einmal enorm schwer verletzt. Denn Medienberichten zufolge hat sich der deutsche Nationalspieler in Diensten von Manchester City einen Kreuzbandriss am rechten Knie zugezogen.

Kreuzbandriss bei Ilkay Gündogan bedeutet Saisonende

Da dies inzwischen mehrere Medien berichten dürfte es am Kreuzbandriss im rechten Knie bei Ilkay Gündogan keine Zweifel geben, auch wenn die Citizens dies noch nicht bestätigt haben. Sollte sich dies bestätigen, dürfte auch die Saison 2016/2017 für den deutschen Nationalspieler wieder einmal gelaufen sein – genauso wie der Confed Cup 2017 in Russland. Bekanntlich hatte Gündogan verletzungsbedingt schon die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und die Europameisterschaft 2016 in Frankreich verpasst.

Gündogan verletzt sich bei Zusammenprall mit Nordin Amrabat vom FC Watford

Die entscheidende Szene, die zu der schweren Verletzung führte, geschah am Mittwochabend. Beim 2:0 Heimsieg von Manchester City gegen den FC Watford wurde Gündogan kurz vor der Halbzeit verletzt und ausgewechselt. Zuvor gab es einen Zusammenprall mit dem Watforder Nordin Amrabat. Nach seiner langwierigen Rückenverletzung 2013/2014 und seiner Luxation der Kniescheibe zum Ende der Saison 2015/2016 folgt nun also der nächste Rückschlag für den Deutsch-Türken. Dabei hatte sich Ilkay Gündogan gerade erst zu einem wichtigen Teil der Citizens entwickelt und zuletzt auch fünf Tore in der Premier League und der Champions League erzielt.
Foto: ©Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X