Skip to main content

Inter Mailand: Kommen Rüdiger und Trainer Spalletti vom AS Rom?

Inter Mailand plant dank einer Finanzspritze seiner neuen chinesischen Besitzer eine große Shoppingtour im Sommer, wobei dem Vernehmen nach 100 Millionen Euro in neue Spieler investiert werden sollen. Für die Defensive haben die Lombarden nun ein Auge auf Antonio Rüdiger vom AS Rom geworfen, der möglicherweise gleich mit seinem Trainer Luciano Spalletti ins Giuseppe Meazza Stadion wechseln könnte.

Inter: Rüdiger verdrängt Teamkollege Manolas als Wunschkandidat

Gerade in der Defensive will Inter Mailand zur kommenden Saison ordentlich aufrüsten und hat hierfür mit Stefan de Vrij bereits den Abwehrchef von Lazio Rom an der Angel, wobei sich Inter noch mit dem italienischen Hauptstadtklub in puncto Ablöse einig werden muss. Zudem will sich die Nerazzurri aber offenbar auch noch bei Lazios Stadtrivalen AS Rom bedienen. Hier hieß es erst kürzlich, dass Konstantinos Manolas bei den Mailänder ganz oben auf der Wunschliste stehen soll und die Verhandlungen weit fortgeschritten sind, doch wie die „Gazzetta dello Sport“ vermeldet, hat sich aber nun dessen Teamkollege Antonio Rüdiger dank seiner konstant starken Leistungen wieder in den Vordergrund gespielt und Manolas im Ranking verdrängt haben.

Der deutsche Nationalspieler hat nach seinem Kreuzbandriss schnell zu alter Stärker zurückgefunden und sich somit auch in die Notizbücher von Inter Mailand gespielt. Bei der Roma ist der 24-Jährige absoluter Stammspieler und hat in der laufenden Saison 19 Einsätze in der Serie A absolviert, in denen ihm auch zwei Torvorlagen glückten. Aber der gebürtige Berliner hat nicht nur das Interesse von Inter Mailand geweckt, sondern wird auch immer wieder mit den beiden Premier-League-Giganten FC Chelsea und Manchester City in Verbindung gebracht.

Aber Rüdiger wird alles andere als zu Schnäppchenpreis zu haben sein. Schließlich hat der Ex-Stuttgarter noch einen langfristigen Vertrag bis 2020, wobei sein Marktwert mit 18 Millionen Euro taxiert wird. Laut dem Bericht sucht Inter Mailand allen voran für die Innenverteidigung neues, hochkarätiges Personal, zumal auch der Verbleib von Stammverteidiger Jesion Murillo weiter fraglich ist.

Inter heiß auf Roma-Coach Spalletti?

Inter Mailand scheint sich aber nicht nur wegen Rüdiger oder Manloas zum AS Rom zu blicken. Nach Informationen von „SportItalia“ sollen die Schwarz-Blauen angeblich Kontakt zu Roma-Trainer Luciano Spalletti aufgenommen haben. Dieser ist seit Januar 2016 im Amt und hat mit der Giallorossi ordentliche Erfolge vorzuweisen. Aktuell ist die Roma hinter Serienmeister Juventus Turin Zweiter der Serie A. Spalletti könnte bei Inter den Posten von Stefano Pioli übernehmen, der mit dem Klub derzeit auf Platz sechs liegend noch um die Teilnahme an der Europa League kämpft. Zudem wird auch über einen Wechsel zu Juventus spekuliert, sollte Massimiliano Allegri die ‘Alte Dame’ nach dieser Saison verlassen.

Foto:(C)Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X