Skip to main content

Jahn Regensburg plädiert auf Beibehaltung der 50+1-Regelung

Der SSV Jahn Regensburg macht auf seiner Webseite öffentlich, wie er sich zur Diskussion um eine denkbare Änderung der 50+1-Regel im deutschen Profifußball positioniert. Morgen steht eine große Versammlung aller 36 Clubs der DFL an, bei der es ausschließlich um dieses Thema gehen soll, was sowohl die Fans als auch die Gazetten in den letzten Tagen außerordentlich bewegt. Der SSV Jahn Regensburg macht unmissverständlich klar, dass er für den Erhalt der 50+1-Regelung ist. Der Club war erst in dieser Saison – mal wieder – aus der 3. Liga in die 2. Bundesliga aufgestiegen, zählt unter den 36 DFL-Mitgliedern zu den kleinsten Clubs.

Klare Argumente bei Jahn Regensburg pro 50+1

“Im Kern” sei der Club für einen Erhalt der Regelung, auch wenn bestimmte Details einer Optimierung bedürfen, wie der Jahn zugibt. Vor allem mit dem Verweis auf die vielfältigen gesellschaftlichen Funktionen der Fußballclubs bezieht Regensburg hier Stellung. Eine Abschaffung oder Aufweichung der bestehenden 50+1-Regel würde dazu führen, dass der Profifußball sich noch weiter von seiner Basis entfernte, als dies ohnehin bereits der Fall ist. Dem könne und wolle man nicht zustimmen.

Der Club befinde sich zudem in ständigem Austausch mit seiner eigenen Fanszene, die diese drohende Änderung sehr kritisch bewertet. Dieser Ansicht der Fans schließt sich der Club nun also auch öffentlich und deutlich vernehmbar an. Zudem würde eine Öffnung für Investoren nach Ansicht des Jahns ohnehin nicht für mehr Chancengleichheit sorgen, da potenzielle Investoren mehrheitlich Interesse an den jetzt bereits großen Clubs zeigen würden. Insofern spricht auch aus sportlicher Sicht nichts für eine Abschaffung von 50+1.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

95 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X