Skip to main content

Jens Kiefer muss bei Homburg gehen – Jürgen Luginger übernimmt

Wie der FC Homburg gestern bekannt gab, gehen der Verein und der bisherige Coach Jens Kiefer getrennte Wege. Auslöser war die 1:2 Niederlage gegen den VfB Stuttgart II am Donnerstag. Am Freitagmorgen hat sich Kiefer von der Mannschaft verabschiedet. Herbert Eder, FCH-Vorsitzender, auf der Webseite des Vereins: „Wir danken Jens Kiefer für seinen Einsatz für den Verein in den vergangenen drei Jahren. Nach der erneuten Niederlage gegen den VfB Stuttgart II und nach diversen Gesprächen in den vergangenen Wochen gab es für uns keine andere Möglichkeit, als die Zusammenarbeit in freundschaftlicher Weise zu beenden. Dennoch ist mir auch hier nochmal wichtig zu äußern, dass Jens beim FCH eine gute Arbeit geleistet hat und es völlig inakzeptabel ist, wie Teile des Umfelds ihn gerade in der jüngsten Vergangenheit behandelt haben. Diese versuchte Meinungsmache hat uns in keiner Weise in unserer Entscheidung beeinflusst.“

 

Jürgen Luginger als Nachfolger bestätigt

Als Nachfolger wurde jetzt Jürgen Luginger bekanntgegeben. Der 49-jährige wurde sich heute Morgen mit dem Verein einig und erhält einen Vertrag bis 2018 mit einer Option auf Verlängerung. „Aus einem riesigen Pool von Trainern hatten wir uns gleich auf 3-4 fokussiert. Bei Jürgen Luginger hat die Chemie von Anfang an gepasst, eine gewisse Vertrauensbasis ist ebenfalls vorhanden. Ich schätze seine Arbeit sehr, er kennt die Liga und bringt die nötige Erfahrung mit, um zum einen in dieser Saison den Klassenverbleib zu schaffen und zum anderen für die nächste Saison eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Wir alle sind überzeugt davon, dass wir dies gemeinsam schaffen werden“, so Sportvorstand Angelo Vaccaro laut der Webseite des Vereins. Luginger war von 1987 bis 2004 als Spieler in der 1. und 2. Bundesliga unterwegs, bei Vereinen wir Schalke 04, Bayer Leverkusen, Hannover 96 und Waldhof Mannheim. Trainiert hat er bereits RW Oberhausen, Uerdingen sowie die zweiten Mannschaften des FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen. „Es gab sehr angenehme Gespräche mit dem Vorstand. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles daransetzen, dass wir in der Liga bleiben. Ich kenne das Umfeld bereits aus meiner Vergangenheit in Saarbrücken und bin mir sicher, dass wir gemeinsam langfristig etwas aufbauen können. Im Vordergrund stehen allerdings ganz klar die nächsten Wochen und der Klassenverbleib!“, so Luginger.

 

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X