Skip to main content

Jens Todt neuer Sportdirektor beim HSV? Einig mit dem KSC, aber noch keine Unterschrift von Todt

Die Gerüchte verdichten sich immer mehr: Offensichtlich ist Jens Todt der aussichtreichste Kandidat auf den Posten des Sportchefs beim Hamburger SV. Der Ex-KSC-Sportchef steht laut der „Welt“ im engen Kontakt mit dem Verein, für den er bereits 2008/2009 tätig gewesen ist. Dementis von allen Seiten aber eben auch Bestätigungen über Gespräche mit dem Karlsruher SC, bei dem der 46-jährige trotz Freistellung noch immer unter Vertrag steht, wechseln sich ab.

Ablösesumme von 100.000 Euro

Ingo Wellenreuther, der Präsident des KSC, konnte den Wechsel am Neujahrstag bestätigen:

„Wir haben uns geeinigt und sind mit dieser Lösung sehr zufrieden“

Noch am 1. Januar sollten die Verträge zwischen den beiden Klubs unterschrieben werden. Allerdings tat sich der HSV bis zuletzt sehr schwer mit einer Bestätigung einer solchen Vereinbarung: „Wir führen derzeit viele Gespräche, unter anderem auch mit dem KSC bezüglich Jens Todt. Das bedeutet allerdings nicht, dass es hier schon eine Einigung gibt“, so der neue Vorstandschef der Rothosen, Heribert Bruchhagen. Es sei noch kein Vertrag mit Todt unterschrieben. Zwischen den beiden Vereinen herrscht allerdings Einigkeit. Nach Informationen des „Kicker“ soll die vereinbarte Ablösesumme von 100.000 Euro für den KSC bei einem Freundschaftsspiel mit dem HSV erzielt werden. Bleiben die Einnahmen darunter, zahlen die Hanseaten die Differenz.

Jens Todt: Mitverantwortlich für die sportliche Misere beim KSC

Bereits 2008/09 war der gebürtige Hamburger Jens Todt für den Hamburger SV unterwegs, er leitete damals die Nachwuchsabteilung. Da er aber nicht mit dem damaligen Klubchef Bernd Hoffmann zurechtkam, beendete er seine Tätigkeit und kam nach den Stationen

  • VfL Wolfsburg (Nachwuchsleiter)
  • VfL Bochum (Manager)

schließlich nach Karlsruhe, wo er als Sportdirektor die Talfahrt des KSC in der laufenden Saison maßgeblich mitzuverantworten hat.

Die Wintertransfers nehmen Gestalt an

Wenn sich die Mannschaft am Donnerstag ins Trainingslager nach Dubai begibt, dann wird Todt wohl als Sportdirektor mit im Flieger sitzen. Markus Gisdol hat bereits Wünsche für eventuelle Wintertransfers geäußert, Todt soll die begonnen Transferverhandlungen zu einem erfolgreichen Ende führen.

 

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X