Skip to main content

Joel Pohjanpalo im Visier von Hannover 96?

Foto: Joel Pohjanpalo/Imago/Nordphoto


Es ist nur wenige Tage her, dass sich Joel Pohjanpalo kritisch zu seiner eigenen Situation bei Beyer 04 Leverkusen äußerte. Seiner Meinung nach erhalte der Stürmer bei der Werkself nicht ausreichend Einsatzzeit. In der vergangenen Saison wurde er als Teilzeitkraft eingesetzt, aktuell kommt er nur auf insgesamt vier Einwechslungen. Der Finne würde am liebsten innerhalb der Bundesliga oder in die Premier League wechseln, wenn es denn in diesem Winter noch zu einem Transfer kommen sollte. Trainer Heiko Herrlich machte zwar deutlich, dass er nicht vorhabe, den Stürmer abzugeben, dennoch klopft bereits der erste potentielle Abnehmer an die Tür.

Horst Heldt bleibt vage, was Transfers angeht

Laut der „Neuen Presse“ soll Hannover 96 Interesse an Pohjanpalo geäußert haben. Durch den Sehnenriss von Jonathas ist offenbar Handlungsbedarf da, denn ob der Rekordzugang der Hannoveraner für die Rückrunde wieder einsatzbereit sein wird, ist derzeit unklar. Sportdirektor Horst Heldt gibt sich, was Wintertransfers angeht, jedoch bedeckt: „Im Augenblick ist der Markt ruhig, es kommen noch europäische Wettbewerbe und die englische Woche. Das wird eine sehr intensive und kurze Transferperiode.“

Joel Pohjanpalo im Visier von Hannover 96?
Bewerte diesen Beitrag

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*