Skip to main content

Juanfran Moreno schlägt Millionenangebot von Rubin Kasan aus

Der Spanier Juanfran Moreno von Deportivo La Coruna hat ein Millionenangebot ausgeschlagen. Der Rechtsverteidiger hätte nämlich zu Rubin Kasan in die russische Premier Liga wechseln können, schlug das hochkarätige Angebot aber aus.

Juanfran Moreno entscheidet sich gegen Millionenangebot von Rubin Kasan

Während am heutigen letzten Tag der Transferperiode 2016/2017 zahlreiche Spieler den Verein wechseln werden, gehört Juanfran Moreno von Deportivo La Coruna nicht dazu. Der spanische Rechtsverteidiger entschied sich nämlich gegen einen Wechsel, der ihm finanziell einen Gehaltssprung gebracht hätte. Denn der 28-jährige hatte ein Angebot von Rubin Kasan. Der russische Erstligist, der seit Sommer von Ex-Málaga-Coach Javi Gracia (Bild) trainiert wird, unterbreitete Moreno ein erstklassiges Angebot. Dies aber hat der Verteidiger nach spanischen Medienberichten ausgeschlagen. Demnach sollte der Spieler von Deportivo in Russland ein wesentlich höheres Gehalt angeboten bekommen haben, als er derzeit bei La Coruna einstreicht.

Juanfran Moreno hätte spanische Kolonie bei Rubin vergrößern können

Seit 2014 spielt Moreno, der aus Madrid stammt, bei Deportivo – zunächst auf Leihbasis vom FC Watford, später dann wurde er fest verpflichtet. Bei Rubin Kasan hätte der Rechtsverteidiger die spanische Kolonie vergrößern können. Denn neben dem spanischen Coach Javi Gracia kicken in Kasan auch Rubén Rochina und Sergio Sanchez. Zudem wechselte Jonathas de Jesus von Real Sociedad im Sommer zu Rubin Kasan, wo er nun mit acht Toren Toptorschütze des Vereins in dieser Saison ist.
Foto: ©Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X