Skip to main content

Jürgen Klopp zeigt sich zuversichtlich, mit Liverpool in der Premier League Erfolge zu feiern

Jürgen Klopp glaubt daran, der richtige Trainer zu sein, um dem FC Liverpool die Meisterschaft in der Premier League zu bringen. Der Verein hat seit 1990 keinen Ligatitel mehr gewonnen und sitzt momentan auf dem vierten Platz der Tabelle, elf Punkte hinter dem Tabellenführer Chelsea. Am Sonntag gibt es das Spitzenspiel gegen Manchester City.

Champions League wäre bereits ein großer Erfolg

Die Qualifikation für die UEFA Champions League wäre zum jetzigen Zeitpunkt „ein außerordentlicher Erfolg“, so Klopp, der nach wie vor glaubt, der richtige Mann zu sein um die Mannschaft nach vorne zu bringen. Aber er sagt auch, dass Geduld notwendig ist und führt an, dass die Qualität der anderen Mannschaften es für die Red sehr schwer macht, sich unter den ersten vier zu halten. „Wenn du ein Ziel erreichst, dann ist das fantastisch“, erzählt Klopp dem „Soccer Saturday“. „Wenn du es aber nicht schaffst, heißt das nicht, dass Du zu schlecht oder nicht die richtige Person für den Job bist. Auf geht’s, wird versuchen es gleich nochmal. Ich denke immer über Alternativen nach. Ist da jemand anders, der es besser machen könnte? Wenn ich jemanden wüsste, der es besser könnte, dann wäre ich nicht hier. Ich bin wirklich zuversichtlich, was die Umstände und die Basis angeht, die wir hier haben. Wie lange es dauern wird? Ich weiß es nicht, aber jeder kann sehen, dass wir es jeden Tag sehr hart versuchen. Ich fühle, dass die Fans noch immer denken, dass ich der richtige Mann am richtigen Ort bin, also genießen wir Vertrauen. Und weil wir es mehr wollen oder schon länger wollen als alle anderen, das macht es nicht einfacher. Wir müssen es besser machen als alle anderen, und das ist es, woran wir derzeit arbeiten.“

Januar und Februar verpennt

Liverpool reist ins Etihad Stadium, um den Konkurrenten in der Tabelle zu überholen, allerdings mit dem Wissen, bereits ein Spiel mehr als Guardiolas Mannschaft absolviert zu haben. Nur in Punkt trennen Liverpool auf Rang vier und Tottenham auf Rang zwei, der Coach der Reds weiß, dass die Chancen wesentlich besser stehen würden, hätte seine Mannschaften die Chancen im Januar und Februar besser genutzt. „Ich würde sagen, dass die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison auf Grund der großen Qualität um uns herum schon ein großer Erfolg wäre“, so Klopp. „Diese Saison ist ein gutes Beispiel dafür, wie knapp und eng es momentan ist. Januar und Februar haben uns eine Menge gekostet, das ist wahr. Weil wir eine ganze Reihe an Verletzungen hatten, haben uns die Spiele eine Menge Kraft gekostet. Wir haben zwei oder drei Spiele zu viel verloren, wir hätten gegen Hull gewinnen können. Wir hätten gegen Swansea gewinnen können. Sechs Punkte mehr, und wir säßen jetzt Chelsea im Nacken. So sieht es aus.“

Foto:shutterstockStockfoto-ID: 414759334

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X