Skip to main content

Juventus träumt von Kroos – Bonucci-Wechsel zu Milan rückt näher

In der Gerüchteküche macht eine wilde Spekulation die Runde. Demnach soll Juventus Turin versuchen, Toni Kroos von Real Madrid loszueisen. Damit der Blockbuster-Deal zustande kommen kann, will die Alte Dame den Erlös vom sich anbahnenden Verkauf von Leonardo Bonucci in den Mittelfeldstar investieren. Denn es scheint tatsächlich so, als ob der Abwehrchef Richtung AC Mailand transferiert wird.

Real-Star Kroos zu Juve? Nicht realistisch

Juventus Turin sondiert den Markt nach einem neuen Mittelfeld-Strategen und will sich offenbar im obersten Regal bedienen. Denn der italienische Rekordmeister soll nach Informationen des TV-Senders „Sport Mediaset“ bei Toni Kroos einen Vorstoß wagen, der beim Klub auf der Wunschliste ganz oben stehen soll. Mit Hilfe des Real-Spielmachers will die Bianconeri das Niveau im Mittelfeld deutlich steigern. Weiter heißt es im Bericht, dass Juve den Königlichen 70 Millionen Euro für die Dienste des 27-Jährigen bieten müsste, damit diese einen Verkauf eines ihrer Schlüsselspieler überhaupt in Erwägung ziehen. Verhandlungen habe es bislang aber keine gegeben.

Doch die Chancen, dass Real Madrid Toni Kroos ziehen lässt, sind wohl als sehr minimal einzustufen. Im Team von Zinedine Zidane ist der Ballverteiler eine feste Größe und nicht umsonst wurde der Vertrag des deutschen Nationalspielers erst im vergangenen Oktober bis 2022 ausgedehnt, wobei eine Ausstiegsklausel über 300 Millionen Euro verankert wurde. Und Kroos selbst liebäugelt damit, den Blancos bis zu seinem Karriereende die Treue zu halten. Somit dürfte der Weltmeister auch nicht ansatzweise einen Abschied aus dem Santiago Bernabeu in Erwägung ziehen.

Gerücht: Bonucci kurz vor Wechsel von Juve zu Milan

Während sich Juve Kroos wohl abschminken kann, haben sich die Gerüchte über einen Wechsel von Leonardo Bonucci zum AC Mailand weiter erhärtet. Diese schossen erst am Mittwoch aus dem Boden und haben seitdem weiter an Fahrt aufgenommen. Und die Anzeichen verdichten sich, dass der Innenverteidiger tatsächlich beim Ligarivalen anheuert. Bonucci-Berater Alessandro Lucchi bestätigte am Donnerstag, dass es Gespräche mit Mailand gibt und der Wechsel schon am Freitag eingefädelt werden könnte. Bei der Rossoneri soll der 30-Jährige angeblich sechs Millionen Euro pro Jahr einstreichen, während sich die Ablöse angeblich im Bereich um die 40 Millionen Euro bewegen soll.

Bonucci hat bei Juventus Turin erst im Dezember einen neuen Vertrag bis 2021 unterzeichnet, aber in der letzten Wochen mehrten sich die Gerüchte, wonach der Abwehrchef mit einem vorzeitigen Wechsel liebäugeln soll. Als Hintergrund wird das angespannte Verhältnis des italienischen Nationalspielers mit Trainer Massimiliano Allegri aufgeführt, die seit einigen Monaten im Clinch liegen. Zwischendurch wurde der Weltklasseverteidiger sogar suspendiert.

Juve heiß auf Milans De Sciglio

Sollte Juve Bonucci tatsächlich an den AC Milan verkaufen, wäre es zweifelsohne eine faustdicke Überraschung. Zum einen wird damit ein direkter Konkurrent in der Serie A gestärkt, zum anderen gibt es auch aus dem Ausland Interesse von finanzstarken Klubs, die eine deutlich höhere Ablöse zahlen würden. Schließlich wurde Bonucci bereits bei Real Madrid sowie den beiden englischen Schwergewichten FC Chelsea und Manchester City gehandelt. Doch Milan scheint ein Trumpf im Ärmel zu haben: Mattia De Sciglio! Der 24-jährige Rechtsverteidiger soll angeblich in den Deal verwickelt werden und zusammen mit der 40 Millionen Euro Ablöse den Weg zu Juventus Turin finden. Schließlich hat Juve nach dem Weggang von Dani Alves zu Paris St. Germain auf der Rechtsverteidiger-Position Handlungsbedarf.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X