Skip to main content

Juventus Turin – Real Madrid in der Champions League: die möglichen Aufstellungen

Am Dienstag, den 03.04.2018, kommt es in Italien zum Hinspiel in einem der vier Viertelfinals der diesjährigen Champions-League-Saison. Wieder einmal trifft Real Madrid auf Juventus Turin. Die Neuauflage des Finals von 2017, das Real Madrid am Ende dann doch recht deutlich mit 4:1 für sich entschied. Diesmal spielt man wieder unter anderen Vorzeichen gegeneinander. Juventus Turin hat den Heimvorteil im Rücken, es ist nur das Hinspiel, und Juventus muss vorlegen, wird sich aber hüten, ein Gegentor zu kassieren. Insofern werden beide etwas abwartender spielen als das im Finale 2017 der Fall war. Das könnte auch Auswirkungen auf die Startaufstellungen haben.

Allegri taktisch cleverer, Zidane mit den größeren Erfolgen

In ihrem Heimspiel gelten die Italiener von Juventus als leichter Favorit. Am wahrscheinlichsten scheint ein ganz knapper Heimsieg zu sein. Allerdings tut sich Juventus zu Hause gegen Real meist schwer. 9 Spiele gab es gegen diesen Gegner bislang: 5 Heimsiegen stehen 3 Niederlagen im eigenen Stadion gegenüber, nur 1x spielte man Remis. Die Torbilanz schlägt auch nur ganz knapp mit 6:3 für Juventus aus.

In jedem Fall wird es äußerst spannend zu verfolgen sein, wie die beiden Trainer aufstellen werden. Zinedine Zidane aufseiten von Real Madrid gilt nicht als ausgewiesener Taktikfuchs, nichtsdestoweniger hat er zuletzt als erster Trainer überhaupt zweimal in Folge die Champions League gewonnen. Gerne will er ein drittes Mal folgen lassen. Sein Gegenspieler an diesem Dienstag, Massimiliano Allegri, gilt da schon als taktisch beschlagener. Weshalb von dieser Partie durchaus eine Gefahr für das Weiterkommen von Real Madrid ausgeht. Wie die beiden Teams dieses Duell angehen werden, vermuten wir in den folgenden Absätzen.

Mögliche Aufstellung von Juventus Turin

Etliche Spieler beim Gastgeber Juventus sind angeschlagen. Bei den meisten ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass sie rechtzeitig bis zum Anstoß des Hinspiels in Turin wieder einsatzbereit sein werden. Die Liste der wahrscheinlichen Ausfälle umfasst zurzeit diese Spieler:

  • Federico Bernardeschi
  • Alex Sandro
  • Mario Mandzukic

Am Samstag konnten die Alte Dame 3:1 gegen den AC Mailand gewinnen, wobei ein Deutscher eine wichtige Rolle spielte. Denn Sami Khedira erzielte nicht nur das finale 3:1, sondern bereitete auch das wichtige 2:1 von Cuadro vor. Juventus wird mit folgender Aufstellung gegen Real Madrid erwartet, die der Aufstellung gegen Milan ähnelt:

Gianluigi Buffon – Andrea Barzagli, Medhi Benatia, Giorgio Chiellini – Kwadwo Asamoah, Sami Khedira, Miralem Pjanic, Blaise Matuidi, Stephan Lichtsteiner – Paulo Dybala, Gonzalo Higuain.

Mögliche Aufstellung von Real Madrid

Völlig konträr zur Lage bei Juventus ist die personelle Situation bei Real Madrid, sind doch alle Spieler einsatzfähig. Denn bei den Königlichen ist niemand verletzt oder erkrankt. Deshalb wird die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane auch in folgender Aufstellung erwartet:

Keylor Navas – Dani Carvajal, Sergio Ramos, Raphael Varane, Marcelo – Toni Kroos, Casemiro, Luka Modric, Isco – Karim Benzema, Cristiano Ronaldo

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X