Skip to main content

Kann die La Liga wirklich den Transfer von Neymar verhindern?

Heute zur Mittagszeit sorgte die spanische La Liga für einen echten Paukenschlag. Denn bei der spanischen Liga ging wie erwartet die Überweisung in Höhe von 222 Millionen Euro für den Transfer von Neymar ein. Doch die La Liga akzeptiert die Ablösesumme nicht. Ohne Angaben von Gründen wurde die Summe für den Wechsel von Neymar jr. vom FC Barcelona zum FC Paris St.-Germain zurücküberwiesen. Nun stellt sich natürlich die Frage. Was geschieht nun? Kann die La Liga den Rekordtransfer tatsächlich unterbinden?

La Liga kann Wechsel von Neymar nicht verhindern

Grundsätzlich gesprochen: Nein! Allerdings wird der Wechsel des 25-jährigen zum französischen Serienmeister der vergangenen Jahre nun wesentlich komplizierter. Zum einen natürlich hat PSG inzwischen nach unseren Informationen bereits den Fußball-Weltverband FIFA eingeschaltet. Hier soll zeitnah eine schnelle vorläufige Zustimmung eingeholt werden. Dies dürfte im Normalfall nur eine Formsache sein, da sich alle drei beteiligten Seiten über den Wechsel einig sind und das Veto der La Liga für diesen Fall nichtig ist.

Foto: Shutterstock.com/Stockfoto-ID: 688285567

Ablösesumme wird bei einem Notar hinterlegt

Nachdem die La Liga den Betrag der Ablösesumme zurücküberwiesen hat, wird man nun zudem darauf warten, dass die Rückbuchung zeitnah verbucht wird. Danach wird der FC Paris St.-Germain den Betrag vermutlich bei einem Notar hinterlegen, um so die Zahlung der fixen Ablösesumme von 222 Millionen Euro zu bestätigen. Danach dann wird der FC Barcelona diese Summe der im Vertrag von Neymar verankerten Ausstiegsklausel erhalten. Somit ist das Veto der La Liga dann nichtig.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X